| 00.00 Uhr

Lokalsport
TV Korschenbroich erkämpft die ersten Auswärtspunkte

Korschenbroich. Dieser Sieg war Balsam auf die Korschenbroicher Handball-Wunden, die der missratene Saisonstart des Drittligisten und die überraschende Bitte um Vertragsauflösung durch Ex-Kapitän Mathias Deppisch gerissen hatten: Mit dem 29:25 (Halbzeit 10:11) bei Aufsteiger Ahlener SG feierte der TV Korschenbroich im achten Saisonspiel seinen ersten Auswärtssieg und geht nun gestärkt in das Lokalduell am Samstag (19.30 Uhr, Waldsporthalle) gegen Zweitliga-Absteiger TSV Bayer Dormagen. Von Volker Koch

"Dieser Sieg war enorm wichtig. Uns sind wirklich Steine vom Herzen gefallen", bekannte Trainer Ronny Rogawska nach der hart umkämpften Partie, in der seine Schützlinge einen 18:20-Rückstand nach 44 Minuten noch umbogen, obwohl sie in den letzten zehn Minuten auf Spielmacher Justin Müller verzichten mussten, der nach seiner dritten Zeitstrafe die Rote Karte sah.

Trotzdem setzten sich die Gäste vor 620 Zuschauern in der gefürchteten Friedrich-Ebert-Halle von 22:21 (50.) auf 25:21 und 27:23 ab. Auch ein Verdienst von Torhüter Felix Krüger, der in der Schlussviertelstunde Max Jäger zwischen den Pfosten ersetzte und sich mit etlichen Paraden auszeichnen konnte. "Riesig freut mich die Leistung von Felix Krüger im Tor, der nach seiner Einwechslung großen Anteil am Sieg hatte - und das nach seiner langen Verletzungspause", lobte TVK-Manager Kai Faltin den im Sommer aus Eisenach gekommenen 18-Jährigen, der bislang wegen einer Leistenverletzung noch kein Pflichtspiel im Korschenbroicher Trikot bestritten hatte.

Auch Rogawska sah Krügers Paraden als mit-entscheidend an, verteilte aber "ein Kompliment an die gesamte Mannschaft", die erstmals in dieser Saison komplett aufgelaufen war - sieht man einmal vom Fehlen von Mathias Deppisch ab, der kurz vor der Partie überraschend um eine Vertragsauflösung gebeten hatte, da er sich "mit vielen Dingen rund um den Drittligisten nicht mehr identifizieren könne", heißt es in der Pressemitteilung des Vereins.

"Für uns ist das nicht nachvollziehbar", sagt Kai Faltin und verweist darauf, dass sich "auf Vereinsseite in den vergangenen Jahren nichts Grundlegendes verändert" habe: "Aber wir müssen die Entscheidung von Mathias so akzeptieren, ob wir wollen oder nicht." Der Korschenbroicher Kader soll möglichst bald um einen neuen Spieler ergänzt werden.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TV Korschenbroich erkämpft die ersten Auswärtspunkte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.