| 00.00 Uhr

Kulturhalle
Dormagener Band Pantheon gibt Comeback nach 25 Jahren

Dormagen. Wie es genau vor über 30 Jahren begann, weiß heute keines der fünf Bandmitglieder mehr genau. Zu dieser Zeit mussten die Rockmusiker von Pantheon oft auf provisorische Proberäume wie das stillgelegte Stürzelberger Schwimmbad zurückgreifen, um regelmäßig ihrer Leidenschaft nachkommen zu können. Einige Zeit später bemühte sich dann Klaus Güdelhöfer vom Kulturamt Dormagen um die Unterbringung der Musiker. Nachdem die Band 1991 in der Kulturhalle ihre erste CD veröffentlichte, trennten sich die Wege von Sänger Martin Brendler, Schlagzeuger Karsten Weigel, Bassist Norbert Prömpler und den beiden Gitarristen Mick Neuschäfer und Jörg Nickel mit der Zeit aufgrund von Familie und Beruf.

Auch wenn sich alle weiterhin an verschiedenen Musikprojekten beteiligten, war ein Comeback von ihrer Band lange Zeit nicht in Aussicht. Im vergangenen Jahr jedoch wollte man "der tollen Idee, die alle vertreten" wieder gemeinsam nachgehen, so Prömpler. Nach terminlichen Schwierigkeiten einigte sich die Band auf ein Comeback in Urbesetzung zum 25-jährigen Jubiläum ihrer ersten Veröffentlichung, das nun wieder in der Kulturhalle stattfindet.

Auch wenn das Ganze heute mit einem eigens gemieteten Proberaum im Herzen von Dormagen und neuen Songs professioneller abläuft, versichert der Bassist scherzend, dass ansonsten "alles wie früher ist nur, mit grauen Haaren". Der Erfolg des Projektes zeigt sich bereits während des Vorverkaufes für ihr Jubiläumskonzert am 14. Oktober, bei dem sie ihre zweite CD veröffentlichen. Tickets gibt es unter anderem im Reisebüro Spieckermann und der Orthopädie Zöller.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kulturhalle: Dormagener Band Pantheon gibt Comeback nach 25 Jahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.