Eilmeldung
Gesellschaft für deutsche Sprache:

"Postfaktisch" ist das Wort des Jahres 2016

| 00.00 Uhr

Bruderschaft auf der Heide
Generalversammlung im Heidezentrum

Neuss. Die Schützenbruderschaft St. Peter und Paul Rosellerheide-Neuenbaum lädt für den morgigen Freitag, 4. März, um 19.30 Uhr zur Generalversammlung ins Heidezentrum, Neukirchener Straße 63, ein.

Dabei werden die Schützen unter anderem auf das Sebastianusschießen zurückblicken, das auf dem Schießstand im Schützenhaus der Bruderschaft in Gohr ausgetragen wurde. Das Tambourkorps legte dabei einen Schnitt von 38,66 Ringen vor. Gefolgt vom Jägerzug "Munteres Rehlein" und Jungjägerzug "Treu zur Heide" mit jeweils 38 Ringen. Das Schießen um den besten Einzelschützen konnte Jungschütze Dominik Schumacher (JZ Treu zur Heide) für sich entscheiden. Gleichzeitig erhielt er auch den Pokal für den besten Jungschützen.

Platz 2 belegte Christoph Piel (JZ Munteres Rehlein), Platz 3 Hans-Joachim Jaschinski (Hubertuszug "Alde Heier"). Die entsprechenden Urkunden und Pokale wurden eine Woche später beim Sebastianusfest im Heidezentrum überreicht. Eine besondere Auszeichnung konnte Schießmeister und Bezirksschießmeister Wilfried Schlösser an Gerda Leusch vergeben. Sie erhielt für ihr Ergebnis bei den Diözesanmeisterschaften der Sportschützen mit dem KK-Gewehr die "Große Leistungsnadel KK". Eine Auszeichnung, die man nur bei offiziellen Meisterschaften auf Bezirks-, Diözesan- oder Bundesebene erringen kann und im Gegensatz zur Jahresnadel nur einmal vergeben wird. Zahlreich waren die Jubilare, die für 25- und 40-jährige Treue zur Bruderschaft die Jubiläumsnadel des BHDS erhielten.

Auf 40 Jahre Vereinszugehörigkeit und Zuggemeinschaft können in diesem Jahr der Grenadierzug "Bad Neuenbaum" und der Hubertuszug "Muntere Jungs" zurückblicken.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bruderschaft auf der Heide: Generalversammlung im Heidezentrum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.