| 00.00 Uhr

Lions Club Neuss Rosengarten
Kooperation soll Einsatz der SkF-Familienhebamme sichern

Neuss. Dauerhafte Kooperation nicht ausgeschlossen. 5000 Euro betrug der Erlös aus einer Sommerparty, deren Gastgeber die Damen des Lions Club (LC) Neuss Rosengarten waren. Aus dem Betrag zweigt der Serviceclub 3500 Euro ab, um das noch junge Projekt Familienhebamme der Schwangerschaftsberatung Esperanza zu sichern. "Damit steht die Finanzierung für das laufende Jahr", sagt Ruth Braun, Geschäftsführerin beim Sozialdienst katholischer Frauen (SkF), der mit der Familienhebamme gute Erfahrungen gemacht hat: "Die Geburt eines Kindes verändert das Leben der Eltern komplett.

Das setzt die soziale Beratung der Familienhebamme ein." Ziel sei es, das Projekt zu einem dauerhaften Angebot zu entwickeln. Der Bedarf sei vorhanden. Die Umsetzung kann aber nur über Spendengelder gelingen. Die Lions-Frauen ließen sich begeistern und entscheiden sich, ihren Fördertopf für das SkF-Projekt zu öffnen. LC-Präsidentin Astrid Berden-Staal will prüfen, ob eine nachhaltige Zusammenarbeit möglich ist. Der LC Rosengarten habe sich vorgenommen, Neusser Kinder in Notsituationen zu helfen. Das Familienhebammen-Projekt passe perfekt zum Auftrag.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lions Club Neuss Rosengarten: Kooperation soll Einsatz der SkF-Familienhebamme sichern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.