| 00.00 Uhr

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
Süßkirschbäume im Geopark wurden in Form gebracht

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald: Süßkirschbäume im Geopark wurden in Form gebracht
Das Team der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald um Rolf Wörhoff (auf der Leiter) und Patrick Rieve (r.) arbeitete am Geopark im Tannenbusch. FOTO: SDW
Dormagen. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Dormagen (SDW) hat in diesem Jahr schon zum dritten Mal Obstbäume beschnitten. Die jüngste Aktion fand auf der Streuobstwiese am Geopark im Tannenbusch statt. Diese war zwischen den Jahren 2000 und 2004 von Bürgern mit Paten-Obstbäumen für Neugeborene bepflanzt worden. Da von den Obstbäumen alter Sorten die Süßkirschbäume nach der Ernte ihre Hauptwachstumsphase abgeschlossen haben, konnte nun mit dem jährlichen Pflegeschnitt begonnen werden. Obstbäume durchlaufen während ihres Wachstums vom Pflanzbaum zum "Abgangsbaum" verschiedene Lebensphasen.

Damit ein solcher Baum lange erhalten bleibt und reichlich Früchte trägt, benötigt er einen der jeweiligen Lebensphase entsprechenden Pflegeschnitt. Diesem hatten sich Rolf Wörhoff von der SDW und sein Team angenommen. Nach ausführlicher Einweisung von Obstbaumpfleger Patrick Rieve wurden die Ziele des Pflegeschnitts besprochen. Bevor es aber richtig losgehen konnte, musste auch noch das Thema Arbeitsschutz geklärt werden, da mit Schneidwerkzeugen, Sägen, fallenden Ästen sowie der Sonne und Insekten verschiedene Gefahren vorhanden waren.

Nach erfolgreichem Abschluss eines heißen und arbeitsreichen Tages seien alle Teilnehmer glücklich und zufrieden gewesen, berichtet Heinz Jürgen Träger von der SDW. Weitere Helfer werden benötigt. Wer an Streuobstwiesen interessiert ist und unter Anleitung kostenlos seine Baumschnittkenntnisse erweitern möchte, ist eingeladen, an der Schnitt-Aktion teilzunehmen. Diese findet an vier weiteren Projekt-Samstagen in diesem Jahr statt: 26. August, 9.30 Uhr bis 13.30 Uhr; 7.

Oktober, 10 Uhr bis 14 Uhr, 18. November, 10 Uhr bis 16.30 Uhr, 2. Dezember, 10 bis 14 Uhr. Es werden dann auch Pflaumen-, Apfel- und Birnbäume beschnitten. Wer sich anmelden möchte und weitere Informationen benötigt, kann sich bei Rolf Wörhoff melden: 02133 90015.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald: Süßkirschbäume im Geopark wurden in Form gebracht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.