| 00.00 Uhr

Alpen
Flüchtlingsjunge (7) freut sich über ein neues Fahrrad

Alpen. Die Überraschung war gelungen und die Freude riesig. Gestern ist Usmon aus Tadschikistan sieben Jahre alt geworden. Und zu seinem Gebursttag ging für den Jungen ein sehnlicher Wunsch in Erfüllung. Die Flüchtlingshilfe Alpen schenkte ihm ein Fahrrad. Ein sportliches dazu. Damit konnte bereits Rad Nummer 200 an die in Alpen lebenden Flüchtlinge abgegeben werden, berichtet Stephan Hertel, der die höchst erfolgreiche Fahrradaktion für Flüchtlinge koordiniert.

Weitere Fahrradspenden werden von Stephan Hertel (Tel.: 01578 5449692) oder am Stand der Flüchtlingshilfe Alpen beim Blumen- und Spargelfest am Sonntag angenommen. Die gespendeten Räder werden kodiert, markiert und fast ausschließlich ehrenamtlich repariert, bevor sie in verkehrssicherem Zustand an die Ankömmlinge abgegeben werden.

Wertvolle Unterstützung leistete in diesem Zusammenhang in den vergangenen Monaten auch Johannes Peters mit seiner Fahrradwerkstatt in Menzelen-Ost, der immer dann mit großem Herz zur Stelle war, wenn "normales" handwerkliches Geschick für Reparaturen nicht mehr ausreichte. "Danke dafür", sagt Stephan Hertel.

Aber auch ein großer Dank gelte allen, die bisher mitgeholfen haben, das Fahrradprojekt der Flüchtlingshilfe Alpen zum Erfolg zu führen, so Hertel weiter, der sich über die große Spendenbereitschaft freut. Weitere Infos zu allen weiteren Aufgaben und Projekten gibt's am Stand der Flüchtlingshilfe am Sonntag beim Fest mitten in Alpen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Flüchtlingsjunge (7) freut sich über ein neues Fahrrad


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.