| 00.00 Uhr

Rheinberg
Mit der VHS geht es kreativ in die Ferien

Rheinberg. Vom 11. bis zum 23. Juli bietet das Sommerprogramm 21 Veranstaltungen aus verschiedenen Bereichen. Von Uwe Plien

Die Programmhefte sind gedruckt und liegen aus, die ersten Anmeldungen sind schon eingegangen, und über weitere freut sich das Team der Verbandsvolkshochschule. Bis zu den großen Ferien ist es nicht mehr weit - traditionell bereichert die VHS die ersten beiden Ferienwochen mit ihrem Sommerprogramm. Es ist das achte seit 2009.

"Das Sommerprogramm ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Angebots", sagt VHS-Leiter Dr. Jens Korfkamp. "Es ist ein Querschnitt aus allen Bereichen unserer Arbeit." 21 Veranstaltungen, 110 Unterrichtsstunden - das alles bieten die Weiterbilder von der Lützenhofstraße zwischen dem 11. und dem 23. Juli an. Korfkamp: "Auch diesmal finden die meisten Angebote aus organisatorischen Gründen in Rheinberg, überwiegend im ehemaligen Konvikt, statt. Aber es gibt auch einen Kurs in Xanten und einen in Sonsbeck."

Philosophie, Kreatives, Gedächtnistraining, Sprachkurse, Geselliges und Sportliches - Vielseitigkeit könnte auch in diesem Jahr wieder das Motto sein. So verweist VHS-Fachbereichsleiterin Nicole Bobek auf drei Tanzangebote. Jazz-Dance, Afrikanischer und Orientalischer Tanz werden geleitet von Sonja Kühnle. Richtig zur Sache geht es auch beim Sommer-Body-Mix mit Carmen Bentert. "Das ist fast schon ein Klassiker", sagt Nicole Bobek.

Bobek ist auch die Fachfrau für Computer, weshalb ihr der Kurs "Fotobuch - leicht gemacht für Senioren" am Herzen liegt. "Jeder Teilnehmer bekommt einen Gutschein für ein Fotobuch", erläutert sie.

Zum romantischen Inbegriff des Sommerangebots ist der Boule-Kurs von Heino Pesch aus Krefeld geworden. Er findet zum wiederholten Male statt. Jens Korfkamp: "Im Programm steht als Veranstaltungsort noch der Schulhof des Amplonius-Gymnasiums. Aber vielleicht nutzen wir auch den neuen Platz im Stadtpark. Der war allerdings noch nicht eröffnet, als wir unser Programmheft gedruckt haben."

Der VHS-Leiter selbst lädt ein zu einem philosophischen Angebot: "Was ist Zeit? Philosophische Reflexionen über Zeitwahrnehmung" heißt die Runde im Stadthaus. Wer seine grauen Zellen auf andere Art und Weise trainieren möchte, sollte sich für das Gedächtnistraining von Dominik Moersen interessieren.

Ansonsten: Vom Kinder-Kunst-Kurs mit Edith Beck-Kowolik über ein Intensivtraining Spanisch bis hin zum Workshop "Welcher Beruf passt eigentlich zu mir?" für Jugendliche und junge Erwachsene gibt es allerhand. Entdecken kann man die Gärten des Kloster Kamp in der Nachbarstadt, in der Seniorenresidenz Burg Winnenthal kann man beim Malen Entspannung finden oder sich in der Sonsbecker Schweiz auf den "Breathwalk" begeben. "Yoga-Gehen-Atmen" lautet die Devise. Die VHS rechnet wieder mit rund 150 Teilnehmern. Informieren und anmelden kann man sich in der Geschäftsstelle an der Lützenhofstraße 9 in Rheinberg, 02843 907400 oder www.vhs-rheinberg.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Mit der VHS geht es kreativ in die Ferien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.