| 00.00 Uhr

Rheinberg
Seit zehn Jahren: Auf gute Nachbarschaft

Rheinberg: Seit zehn Jahren: Auf gute Nachbarschaft
Geburtstagsfeier in Baustellen-Kluft: Die Nachbarn der "Alten Obstwiese" sind seit zehn Jahren aktiv. FOTO: Armin Fischer
Rheinberg. Die Pumpennachbarschaft "Alte Obstwiese" im Budberger Neubaugebiet feierte unter dem Motto "Baustelle". Von Svenja Jesse

Alles war festlich geschmückt bei der Nachbarschaft "Alte Obstwiese" am Pumpenweg. Doch anstelle von Luftballons und Girlanden hing Flatterband rund um die kleine Pumpe im Wendehammer. Zum Fest des zehnjährigen Bestehens hatte sich die Nachbarschaft ein ganz besonderes Motto ausgedacht. "Baustelle" hieß es und betraf nicht nur die Dekoration. Auch die Gäste hatten noch einmal ihre Baustellen-Klamotten aus den Schränken geholt. So standen und saßen sie in Latzhose und mit Schutzhelmen zusammen und feierten Jubiläum.

"Wir fanden das Motto passend, weil wir uns damit auch noch einmal an die Anfangszeit erinnern. Da war das alles hier noch eine Baustelle", so Pumpenmeisterin Susanne Uebbing. Zusammen mit ihrer Nachbarin Conny Haaks - sie ist zweite Pumpenmeisterin - hat sie vor zehn Jahren die Pumpennachbarschaft gegründet. "Ich kenne die Tradition von meinen Eltern. Wir haben erst nur geholfen, für eine Hochzeit zu kränzen, und so fing es eigentlich an. Dann haben wir beschlossen eine eigene Nachbarschaft zu gründen", erinnert sich Susanne Uebbing.

Im Gegensatz zu ihr waren Conny Haaks die Traditionen der Pumpengemeinschaften völlig unbekannt. "Ich stamme aus Stuttgart, dort gibt es so etwas nicht. Aber ich finde es super, dass es so einen Zusammenhalt gibt. Die Nachbarschaft ist mittlerweile wie eine große Familie, jeder kennt jeden und man hilft sich."

Benannt wurde die Nachbarschaft nach dem Standort des Neubaugebiets. Bevor gebaut wurde, befand sich dort eine große Wiese mit Obstbäumen und Eseln. Heute wohnen hier 41 Familien, 30 davon gehören zur Pumpennachbarschaft "Alte Obstwiese".

Regelmäßig treffen sie sich zu unterschiedlichen Veranstaltungen. "Wir stellen einen Maibaum auf, haben ein Sommerfest, ein Nikolausfest, und wenn in Rheinberg kein Karnevalszug stattfindet, veranstalten wir selbst einen kleinen Zug durch die Nachbarschaft - mit einem eigenen Karnevalsprinzen der Bonbons für die Kinder wirft", berichtet Susanne Uebbing. Auch jetzt beim Jubiläumsfest standen besonders die Kinder im Mittelpunkt. Für sie gab es ein Karussell, eine Kistenrutsche und unterschiedliche Baustellenspiele. Alles eben organisiert von Susanne Uebbing und Conny Haaks "Als Dankeschön an alle Nachbarn für die tollen zehn Jahre", unterstreicht Conny Haaks.

Das es seit zehn Jahren so gut klappt, liegt auch an dem Motto der beiden Frauen: "Nachbarschaft kann funktionieren, vorausgesetzt man geht aufeinander zu, statt aneinander vorbei."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Seit zehn Jahren: Auf gute Nachbarschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.