| 00.00 Uhr

Rheinberg
St. Evermarus Gemeinde verabschiedet Pfarrer Burg

Rheinberg. Zu seiner Verabschiedung wird die Orgel in St. Evermarus eingeweiht, um deren Anschaffung sich Thomas Burg gekümmert hatte: Der Pfarrer der katholischen Gemeinde St. Evermarus in Borth und Ossenberg wird am Sonntag, 6. November, ab 10.30 Uhr in einer heiligen Messe in St. Evermarus Borth verabschiedet. Anschließend laden Kirchenvorstand und Pfarrbeirat zu einem Umtrunk mit Imbiss ins Pfarrheim Borth an der Pastor-Wilden-Straße ein. Auch am Nachmittag besteht die Möglichkeit, sich im Pfarrheim bei Kaffee und Kuchen von Burg zu verabschieden.

Thomas Burg war 19 Jahre lang in St. Evermarus tätig. Das Bistum Münster hatte ihn zuletzt gebeten, sein Amt zur Verfügung zu stellen. Hintergrund ist eine vor Jahren beschlossene Reform. Die Gemeinden in Rheinberg sollen zu einem pastoralen Raum zusammenwachsen und einen gemeinsamen neuen Pfarrer erhalten. Nach der Bitte des Bistums hatte Burg seinen Rücktritt angeboten.

Das Treffen zu seiner Verabschiedung steht unter dem Motto "Die Zeiten ändern sich, aber die vielfältigen Erinnerungen an das Wirken von Pfarrer Burg in Borth und Ossenberg bleiben". Erinnert wird zum Beispiel an die feierlich gestalteten Messen zu Fest- und Feiertagen, Andachten und Wallfahrten, die Ausschmückung und Renovierungsarbeiten an und in den Kirchengebäuden, die Idee zum Aufbau der Krippenlandschaften zum Weihnachtsfest und der Neubau von Kindergarten und Jugendheim in Borth.

Der Nachfolger steht fest: Martin Ahls, derzeit Pfarrer in Haltern am See, soll im Februar in sein Amt eingeführt werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: St. Evermarus Gemeinde verabschiedet Pfarrer Burg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.