| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
20.000 Euro stehen für Sportgeräte bereit

Rommerskirchen: 20.000 Euro stehen für Sportgeräte bereit
Rommerskirchener bewegen sich gern. Die Gemeinde investiert insgesamt 20.000 Euro in Sportgeräte. FOTO: Jaz
Rommerskirchen. Instandhaltung und Erneuerungen werden in Abstimmung mit Stadtsportverband festgelegt.

Auch in diesem Rommerskirchener Haushaltsjahr stehen für Instandsetzung und Neuanschaffungen von Sportgeräten im Gemeindegebiet knapp 20.000 Euro zur Verfügung. Das teilte die Verwaltung jetzt mit. Im vergangenen Jahr seien für etwa den gleichen Betrag defekte Geräte im Sportbereich wieder instand gesetzt und auch neue Geräte erworben worden.

Regelmäßig würden die Geräte, die in Sportanlagen wie Turnhallen, Sport- und Tennisplätzen, dem Schwimmbad und Schießsportanlagen zur Verfügung stehen, durch eine Fachfirma überprüft, so die Gemeindeverwaltung. Sämtliche Investitionen für Reparaturen und Neuanschaffungen würden stets in enger Abstimmung mit den Nutzern und dem Gemeindesportverband durchgeführt.

Die für dieses Jahr geplanten Ersatz- und Neuerwerbungen seien allerdings noch nicht abschließend festgelegt und müssten noch mit dem Gemeindesportverband besprochen werden, heißt es aus dem Rommerskirchener Rathaus.

Neben den Sportplätzen seien auch die Bolzplätze im Gemeindegebiet überprüft worden. Dort seien in den vergangenen Jahren bereits an verschiedenen Standorten neue Tore errichtet worden.

Im Jahr 2011 ist der erste Kunstrasenplatz im Gemeindegebiet in Hoeningen eingeweiht worden. 2013 folgte ein weiterer Kunstrasenplatz in Rommerskirchen. Beide Projekte sind von den Vereinen - der DJK Hoeningen und der SG Rommerskirchen/Gilbach - in Eigenregie realisiert worden. So hat die Gemeinde sich für 20 Jahre in einem Vertrag an die DJK Hoeningen gebunden und gibt - verteilt über die Jahre - das als Zuschuss dazu, was sie für den alten Tennenplatz samt Gebäuden hätte ausgeben müssen. Die Finanzierungslücke wurde durch Sponsoren gestopft.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: 20.000 Euro stehen für Sportgeräte bereit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.