| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Deutsch-französische Jugend-Harmonie

Rommerskirchen: Deutsch-französische Jugend-Harmonie
Die beiden während eines Graffiti-Workshops entstandenen Bilder werden in den Rathäusern beider Kommunen an die Jugendbegegnung erinnern. FOTO: SALZBURG
Rommerskirchen. Kreisjugendamtsleiterin Marion Klein brachte es bei der Abschlussparty der deutsch-französischen Jugendbegegnung kurz und bündig auf den Punkt: "Strahlende Gesichter überall sagen mehr als 1000 Worte."

15 Jugendliche aus der Partnergemeinde und elf aus Rommerskirchen hatten zehn Tage gemeinsam Ferien gemacht und sich nach den Eindrücken, die sie im Jugendheim St. Stephanus vermittelten, offensichtlich prächtig verstanden. "Es gab nur positive Rückmeldungen: Die Kinder haben sich bei den Gasteltern sehr wohl gefühlt", beschrieb die französische "Chefbetreuerin" Flavie Baranger das Stimmungsbild bei ihren Schützlingen. Ähnlich lautete das Fazit von Reinhard Giese, der für das Jugendamt gemeinsam mit Michael Hackling die pädagogische Leitung der Jugendbegegnung hatte. Fünf der insgesamt zehn Tage verbrachten die Heranwachsenden in der Jugendherberge Ratingen, von wo aus sie zu diversen Tagesausflügen starteten. Wie es Reinhard Giese erwartet hatte, hinterließ der im Zeichen von "StreetArt" stehende Ausflug nach Köln mit dem Graffiti-Künstler Steffen Mumm besonderen Eindruck bei den zwölf bis 15 Jahre alten Jugendlichen (es waren nur einzelne 16-Jährige dabei). Zwei in einem anschließend in Ratingen abgehaltenen Workshop entstandene Graffiti-Gemälde waren das sichtbare Ergebnis - und werden es auf unabsehbare Zeit bleiben: In den Rathäusern von Mouilleron le Captif und Rommerskirchen soll je eines der Bilder aufgehängt werden. "Niemand kann so viel bewirken wie wir alle miteinander. Deshalb hoffe ich, dass auch diese Begegnung neue Impulse setzt, dass die Partnerschaft wachsen kann und gefestigt wird", sagte Vizebürgermeisterin Maria Peiffer.

2016 wird die achte Jugendbegegnung seit 2004 in Mouilleron le Captif stattfinden, dann ist ein Jahr Pause, und 2018 ist dann wieder Rommerskirchen Gastgeber.

(S.M.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Deutsch-französische Jugend-Harmonie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.