| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Zwei Rommerskirchener für Leichlingen

Rommerskirchen. Pfarrer Michael Eichinger und Pastoralreferentin Inge Metzemacher wirken nun in der Blütenstadt.

Unlängst hatte Kardinal Rainer Maria Woelki die Ernennungsurkunden unterzeichnet, inzwischen haben Pfarrer Michael Eichinger und Pastoralreferentin Inge Metzemacher ihren Dienst angetreten. Der gebürtige Rommerskirchener Michael Eichinger ist nun Pfarrer von St. Johannes Baptist in Leichlingen und St. Heinrich in Leichlingen-Witzhelden.

Gleichzeitig hat der Kölner Erzbischof die aus Butzheim stammende Inge Metzemacher zur Pastoralreferentin an beiden Pfarreien berufen. Pfarrer Michael Eichinger hatte nach seiner Priesterweihe am 17. Juni 2007 in St. Peter Rommerskirchen seine Primiz gefeiert. Sein Primizkelch, den schon sein Vorgänger als Rommerskirchener Primiziant, Willi Peltzer, benutzt hatte, stand bei seiner Pfarreinführung in Leichlingen auf dem Altar. In der Leichlinger Pfarrkirche St. Johannes Baptist nahm Kreisdechant Norbert Hörter im Rahmen einer Eucharistiefeier die Amtseinführung vor.

Inge Metzemacher wirkte nach ihrer Ausbildung unter anderem als Leiterin eines geistlichen Zentrums am Niederrhein und als Pastoralreferentin in Leverkusen. Als Jugendliche war sie in den 1970-er Jahren innerhalb der Nettesheimer Gemeinde St. Martinus an der Gründung des noch heute existierenden Basarkreises beteiligt, der alljährlich Spenden für eine Missionsstation in Kenia sammelt.

Pfarrer Michael Eichinger war zuvor Kaplan in Wipperfürth und an zwei Kölner Seelsorgebereichen. Bei der Pfarreinführung in Leichlingen überbrachte Dechant Monsignore Franz Josef Freericks die Glück- und Segenswünsche der Pfarreiengemeinschaft Rommerskirchen-Gilbach und gratulierte Michael Eichinger auch ausdrücklich im Namen des Rommerskirchener Bürgervereins.

(S.M.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Zwei Rommerskirchener für Leichlingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.