| 00.00 Uhr

Solingen
Ehepaar bringt die Steiermark nach Solingen

Solingen. Gestern startete das 7. Steiermarkfest in den Clemens-Galerien. Auch heute bieten der ehemalige Solinger Klaus Ronner-Ermertz und seine Frau Pamela Ronner den Gästen Weine und Spezialitäten des österreichischen Bundeslandes. Von Alexander Riedel

Ein gutes Glas Wein, Sonne und dazu die stimmungsvollen Klänge von Ziehharmonika und Teufelsgeige: Ein Besuch auf der Piazza der Clemens-Galerien lieferte gestern auch den Daheimgebliebenen das richtige Urlaubsgefühl. "Das tolle Ambiente und die freundlichen Leute ziehen mich hier hin", sagte Ralf Malinowski, der aus dem Großraum Aachen in die Klingenstadt gekommen war, um ein bisschen steirisches Lebensgefühl aufzusaugen.

Für das garantieren in der Solinger Innenstadt bereits zum 7. Mal Klaus Ronner-Ermertz und Pamela Ronner. Das Ehepaar betreibt in Fehring, rund 50 Kilometer südöstlich von Graz, das Vier-Sterne-Landhaus "Fühl Dich wohl." "Mein Ehemann, der ja ursprünglich aus Solingen kommt, wollte einfach den Menschen seiner Heimat zeigen, was für ein besonderes Stückchen Erde das bei uns ist", erklärte Pamela Ronner die Idee für das Steiermarkfest, das bis heute Abend viele Gäste anlocken soll. Unterstützung erhalten die beiden Veranstalter unter anderem von zahlreichen befreundeten Händlern aus dem "grünen Herzen Österreichs" sowie von der Tourismusorganisation "Thermenland Steiermark", an deren Stand sich die Besucher über die Reize der sonnenreichen Region wie heilende Quellen, Naturparks und Weingärten informieren können. "Es ist uns in den vergangenen Jahren immer wieder gelungen, Gäste für die Steiermark zu begeistern", freute sich die gebürtige Grazerin Pamela Ronner. "Ich fahre mit meiner Ehefrau seit drei Jahren dorthin in Urlaub", erzählte Ralf Malinowski.

Auch Besucherin Monika Golab kam aus dem Schwärmen nicht mehr heraus: Fünf Jahre lang hatte die Solinger Hotelfachfrau in Österreich gelebt - "allerdings in Tirol", wie sie betonte - bevor sie nach Solingen zurückkehrte. "Ich mag die Mentalität, den Charme und den Humor der Menschen dort", verriet sie. Auf dem Steiermarkfest machte sie ihren Lebensgefährten mit einigen edlen Weinen aus dem Südosten Österreichs vertraut. Denn der trinke auf Festen eigentlich eher Bier. "Für später haben wir uns noch mit Freunden verabredet", berichtete Monika Golab. Wer in authentischer Tracht in den Clemens-Galerien erscheint, darf sich auch heute über ein Glas Wein gratis freuen. Doch nicht nur der Saft der Reben und andere feine Getränke bieten die Veranstalter des Festes und ihre Mitstreiter an: Auch das Kürbiskernöl, für das das Bundesland bekannt ist und andere selbst hergestellte Produkte können die Besucher auf dem Fest ergattern. Und schließlich gibt es auch ein Gewinnspiel mit verschiedenen Preisen - darunter natürlich auch Reisen in die Steiermark.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Ehepaar bringt die Steiermark nach Solingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.