| 00.00 Uhr

Solingen
Fauna freut sich über neue Bewohner

Solingen: Fauna freut sich über neue Bewohner
Zum Zeitpunkt der Aufnahme gerade einmal zehn Minuten alt: Dieses Ziegenbaby wurde gestern in der Fauna geboren. FOTO: Köhlen, Stephan (TEPH)
Solingen. Während das frisch eingezogene Damwild gerade das neue Gehege erkundet, bringen die Ziegen im Stall gegenüber ihren Nachwuchs zur Welt. In den vergangenen Tagen wurden in dem Gräfrather Tierpark sieben Jungtiere geboren. Von Alexander Riedel

Der neue Bewohner hebt kurz den Kopf, als wolle er die Besucher hinter dem Zaun gründlich mustern. Dann wendet er sich wieder ruhig dem feuchten Laub auf dem abschüssigen Boden seines Geheges zu. Der aktuell noch namenlose weiße Damhirsch scheint sich allmählich an seine neue Umgebung im Tierpark Fauna gewöhnt zu haben - ebenso wie sechs weibliche Artgenossen.

Sie hätten sich schnell zu ihrer Futterstelle getraut, berichtet Christina Farke, Leiterin der Tierpflege auf der Gräfrather Anlage. Vor gut einer Woche waren die sieben neuen Jungtiere in der Fauna eingezogen. Das Licht der Welt erblickt hatten sie im abgelaufenen Jahr in Wildbetrieben bei Unna und Dortmund. Dorthin transferierten die Betreiber des Solinger Tierparks im Gegenzug mehrere Hirsche - und behielten nur ein Weibchen. "Einen solch kompletten Tausch hat es noch nicht gegeben", erklärt Christina Farke. Die Maßnahme soll Inzucht zwischen den Tieren verhindern.

Neue Bewohner im Tierpark Fauna

Ein klein wenig Eingewöhnungszeit benötigen die neuen Bewohner der Fauna aber schon. "Fütternde Kinder kannten sie vorher noch nicht so gut", sagt die Leiterin der Tierpflege. Das dürfte sich allerdings schnell ändern. Neben dem, was der Boden ihrer neuen Heimat hergibt, bekommt das Damwild unter anderem Gemüse vom Personal. Besucher dürfen die Neuankömmlinge mit Graspellets füttern. Das können alle Huftiere der Anlage zu sich nehmen - im Gegensatz zum Kraftfutter, das bislang nur an spezielle Bewohner des Parks verfüttert werden durfte. "Wir haben das gerade umgestellt", berichtet Christina Farke, die im vergangenen Frühjahr die Nachfolge der langjährigen Tierparkleiterin Lore Köhler angetreten hatte.

Neues zu vermelden gibt es auch in der Nachbarschaft zum Damwild: Im Ziegengehege haben in den vergangenen Tagen sieben Jungtiere das Licht der Welt erblickt - darunter sechs Böcke. "Und da kommt noch einiges nach", kündigt Christina Farke an.

Ein neugieriger Blick auf das neue Zuhause: Das Damwild lebt seit einer Woche in der Fauna. Geboren wurden die Tiere im vergangenen Jahr in Wildbetrieben bei Unna beziehungsweise Dortmund. FOTO: Stephan Köhlen

Denn von den elf Weibchen haben erst vier Nachwuchs bekommen. Der erwachsene Bock ist unterdessen aus dem Haus: Bis Ende Januar oder Anfang Februar wird er wohl noch in einem Krefelder Tierpark verweilen. "Dort sorgt er in der Zwischenzeit auch für Nachwuchs", sagt Farke.

Beobachten können die Gäste in der Gräfrather Fauna zudem die Entwicklung von drei kleinen Pantherschildkröten, die seit dem vierten Advent aus ihren Eiern schlüpften. Die Winzlinge, die nicht einmal so lang wie ein menschlicher Zeigefinger sind, leben zur Zeit noch getrennt von ihren Eltern in einem Terrarium.

Pantherschildkröten-Nachwuchs im Tierpark Fauna

Das wird auch noch eine Zeit lang so weitergehen. Gesellschaft leisten werden die kleinen Pantherschildkröten ihren Elterntieren wohl erst in drei bis vier Jahren. Und eines Tages werden die heute zierlichen, etwa 20 bis 30 Gramm schweren Reptilien zu bis zu 30 Kilogramm schweren Kolossen ausgewachsen sein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Fauna freut sich über neue Bewohner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.