| 00.00 Uhr

Solingen
Romantisches Orchesterkonzert in der Kirche

Solingen. Das "Romantische Orchesterkonzert" der Werner-Trenkner-Gesellschaft am Sonntag um 19 Uhr in der Ev. Kirche Ohligs (Wittenbergstraße) wartet gleich mit mehreren Besonderheiten auf. Etwa der Uraufführung der "Marienbad Suite" des Solingers Harald Rummler. "Vor etwa 25 Jahren beschäftigte ich mich wieder mal intensiv mit der Romantik, insbesondere mit dem Instrumentieren für großes Orchester", erzählt der Komponist. "Es sollte nur eine kleine Übung sein. Nach und nach nahm diese Übung aber immer mehr Gestalt an und ich erkannte, dass es mehr als eine kleine Studie wurde."

Weiter auf dem Programm am Sonntag ist die "Premiere Symphonie op. 42" von Félix-Alexandre Guilmant. Solistin an der Orgel ist Brigit Rhode, Kantorin der Ohligser Kirche. Solistin des Konzertes für Violine und Orchester g-moll op.26 ist Maria-Elisabeth Lott. Die Geigerin zählt international zu den besten deutschen Nachwuchs-Musikerinnen. Seit ihrem US-Debüt - im Alter von 13 Jahren - konzertierte Lott mit vielen internationalen Orchestern in Europa, USA und Asien. Seit 2013 unterrichtet Lott an der Hochschule für Musik in Karlsruhe.

Unter der Leitung von Harald Rummler spielen Mitglieder der Neuen Philharmonie Westfalen.

(mit)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Romantisches Orchesterkonzert in der Kirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.