| 13.52 Uhr

Zwischen Solingen und Düsseldorf
Mann onaniert in S-Bahn - Polizei sucht Zeugen

Düsseldorf, Solingen. Ein Mann hat am Mittwochabend in der S1 zwischen Solingen und Düsseldorf onaniert. Nun wird der Unbekannte von der Polizei wegen sexueller Belästigung gesucht. 

Gegen 20.15 Uhr stieg der Unbekannte im Solinger Hauptbahnhof mit einem schwarzen Fahrrad in die Bahn ein, wie die Polizei mitteilte. Er setzte sich in eine Vierer-Sitzgruppe. Auf einem benachbarten Sitzplatz saß eine 21-jährige Solingerin. Nach kurzer Zeit habe der Mann seine Hose geöffnet, sein Geschlechtsteil herausgeholt und onaniert.

Die Solingerin forderte einen anderen Reisenden auf, die Polizei zu informieren. Sie lief weiter durch den Zug und bat einen Sicherheitsmitarbeiter der Bahn, den Mann festzuhalten. Zwischenzeitlich war der Unbekannte jedoch aus dem Zug ausgestiegen. 

Die Beamten bitten um Hinweise: Der Mann sei klein, wird auf 45 bis 50 Jahre geschätzt und habe eine rote Mütze und ein rotes Oberteil getragen. Wer hat ihn an dem Tag ebenfalls gesehen und kann weitere Angaben machen?

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Laut Polizei nutzt er die Bahnverbindung häufiger. Auch Zeugen, die den Mann in den kommenden Tagen in der Bahn antreffen, bittet die Bundespolizei, sich unter der Telefonnummer 0800 6888000 zu melden.

(tak)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.