| 00.00 Uhr

Bergischer Hc
"Ich werde wohl eine Weltreise machen"

Max Weiß hat sich diese Entscheidung nicht einfach gemacht. Der Kreisläufer, der in den vergangenen viereinhalb Jahren die BHC-Fans mit seinem Herzblut, Einsatz und puren Emotionen mitgerissen hat, erklärte gestern, dass er seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern werde. "Ich werde aber auch keinen neuen Vertrag irgendwo annehmen, sondern die Handball-Schuhe an den Nagel hängen", ergänzte der 27-Jährige. Die Begründung: "Ich möchte mich gerne in meinen zweiten Lebensabschnitt stürzen. Ich werde nächstes Jahr meine Bachelor-Arbeit abgeben", sagte der Student der Medien- und Kulturwissenschaften der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. "Für danach habe ich verschiedene Ideen, zum Beispiel reisen. Ich werde wohl eine Weltreise machen."

Weiß ist wichtig: "Es gab keinen Stunk, ich gehe im Frieden. Ich habe mir die Entscheidung, mich nach der Saison aus dem Geschäft zurückzuziehen, reiflich überlegt. Ich muss mich bei Jörg (Föste, BHC-Beirat, Anmerkung der Redaktion) bedanken für sein Engagement, mir alles möglich zu machen, um mich zum Bleiben zu überreden. Aber das ist keine Entscheidung gegen den BHC, sondern eine Entscheidung für meinen zweiten Lebensabschnitt."

Dass er sich bis zum Saisonende wie gewohnt voll für seine Mannschaft und den Verein zerreißen wird, steht beim gebürtigen Freiberger außer Frage. Und so schließt Weiß dann auch: "Es ist noch zu früh für Abschiedsworte oder -zeremonien. Bis Juni haben wir noch viel vor der Brust. Ich möchte mich verabschieden mit einem Final-Four-Ticket und dem Klassenerhalt. Das sind die Prioritäten, die mir den Abschied verschönern können." Wenn er auch selbst dann nicht leicht fallen dürfte.

(ame)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bergischer Hc: "Ich werde wohl eine Weltreise machen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.