| 00.00 Uhr

Faustball
Ohligser Faustballer lösen internationale Aufgaben

Solingen. Nur wenige Wochen nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft stellte sich die deutsche U 18-Faustball-Nationalmannschaft dem Dauergegner Österreich in einem Testländerspiel. Im Rahmen des Jugend-Europapokals im österreichischen Reichenthal gab es ein Flutlichtspiel der neuformierten Teams. In der Mannschaft mit dem Bundesadler auf der Brust wirkte auch Weltmeister Christopher Hafer vom Ohligser TV mit. Beim 3:0 (11:8, 12:10, 11:9)-Erfolg war der Spielmacher im dritten Satz auf der ungewohnten linken Abwehrposition aktiv. Der Youngster löste diese Aufgabe gut.

Gecoacht wurde die deutsche Mannschaft noch einmal vom Ohligser Vereinssportlehrer und U 21-Bundestrainer Hartmut Maus. Obwohl er nach dem Gewinn des WM-Titels im Sommer in Nürnberg mit seinem Trainerpartner Roland Schubert sein Engagement beendet hatte, sprang er noch einmal ein. Das neue Trainergespann Kola Meyer und Tim Lemke war mit seinen Vereinsteams bei den Deutschen U 16-Meisterschaften in Wangersen bei Stade im Einsatz.

Im Jugend-Europapokal kamen die Landesauswahlteams der U 18 jeweils auf den siebten Platz. Dabei wirkten die Ohligser Bea Hetkamp und Kaja Hutz bei den Mädchen sowie Hafer, Oliver Schaper und Robert Schröder bei den Jungen mit. Der Ohligser Felix Hutz betreute die Jungen, und Hartmut Maus stand bei den Mädchen am Spielfeldrand.

Trainerin Meike Hutz weilte mit der U 16 des OTV bei den Deutschen Meisterschaften in Wangersen. Die jüngste Mannschaft des Turniers und Dritter der Landesmeisterschaft kam mit Janina Cremanns, Laura Fernandez, Annika Schröder, Anna Lena Schulz, Lina Steinhaus und Lara Thrun auf Platz 22.

(red)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Faustball: Ohligser Faustballer lösen internationale Aufgaben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.