| 00.00 Uhr

Kunstwochenende
Altes Stellwerk im Zeichen der Vorweihnachtszeit

Kunstwochenende: Altes Stellwerk im Zeichen der Vorweihnachtszeit
Stefan Seeger lockte am vorweihnachtlichen Kunstwochenende viele Besucher in sein Atelier. FOTO: Köhlen
Solingen. Seit vielen Jahren schon lädt der Solinger Künstler Stefan Seeger in sein Atelier ein, um die Vorweihnachtszeit mit Kunst aller Art einzuläuten. Auch dieses Jahr lockte er viele Besucher ins Alte Stellwerk, wo am Freitagabend die Band "Mandolin Orange" mit Folk aus North Carolina den Auftakt gab. Rund 60 Besucher waren gekommen, um das einzige Konzert der Band in Deutschland mitzuerleben.

An den beiden Tagen danach gab es viel zu entdecken in den unterschiedlichen Räumen. Ewa Find vom Ohligser Brillenstudio "sichtbar" hatte nicht nur ausgefallene Brillenmode mitgebracht, sondern auch schmucke Accessoires, wie Taschen in vielen Farben und Formen.

Mit wundervoll angerichteten Leckereien verstand es Katharina Schwirschke von der Solinger Feinkostmanufaktur "Kathi's", die Gäste zu verführen. Zum Beispiel mit dem "Burger Brezelpudding - Burg trifft England". "Der Brezelpudding wird nach alter Tradition hergestellt", verrät Katharina Schwirschke, die die Firma vor einem Jahr von ihrer Mutter übernommen hat. Chutneys und Konfitüren bereitet sie zu und entwickelt ihre Rezepte selbst. "Vieles ist inspiriert von Reisen in andere Länder", erzählt sie. Dennoch ist sie fest im Bergischen verwurzelt. "Im Vordergrund steht meine Heimat", betont die junge Frau. Um das Bergische Land zu fördern, arbeitet sie auch mit anderen Manufakturen zusammen - nach dem Motto: "lieber zusammen, als gegeneinander".

Farbenfrohe Bilder von Stefan Seeger, Peter Wischnewski und der seit kurzem im Solingen lebenden, in Ungarn geborenen Künstlerin Nora Huszka waren ausgestellt. "Die aktuellen Geschehnisse muss man mit einbeziehen", meint Stefan Seeger. Deshalb hat er auch die nachdenklich machenden Bilder "wegsehen" und "hinsehen" an prominenter Stelle platziert.

In den oberen Räumen bot die "Weihnachtsedition" der Flying Kings und Frog Kings eine große Auswahl in Gold, Kupfer und Schneeweiß. Weihnachtliche Wohnaccessoires hatte Ariane Porten von "Ariane Schick Happens" mitgebracht. Musikalisch schloss der Samstag mit einem Unplugged-Konzert der Solinger Band "Rest Room Rangers" ab.

Sonntags gab es dann die Möglichkeit, sich von Steph Engert die Karten legen zu lassen und den Kurzkrimis von Martina Hörle oder den Geschichten des schreibenden Polizisten Mike Brückmann zu lauschen. Und wer etwas für die Gesundheit tun wollte, konnte sich bei Ernährungsberaterin Andrea Seeger über das Leberfasten oder die LOGI-Methode - einer Ernährungsweise ohne Brot - informieren.

So gab es ein buntes Programm und viel zu sehen beim Vorweihnachtlichen Kunstwochenende.

(sue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kunstwochenende: Altes Stellwerk im Zeichen der Vorweihnachtszeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.