| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Die Sternsinger in St. Tönis sammeln für Kinder in Bolivien

Tönisvorst: Die Sternsinger in St. Tönis sammeln für Kinder in Bolivien
Beim Aussendegottesdienst am Samstagmorgen bereiten sich die 105 Sternsinger auf ihre Aufgaben in diesen Tagen vor. FOTO: WOLFGANG KAISER
Tönisvorst. "Segen bringen, Segen sein - Respekt für Dich, für mich für andere in Bolivien und weltweit!" So lautet das Leitwort der Sternsingeraktion, bei der in diesem Jahr das Land Bolivien im Mittelpunkt steht. Von Heribert Brinkmann

Seit Samstag und noch bis zum Mittwoch, Heilige Drei Könige, 6. Januar, werden 105 Kinder und Jugendliche als Sternsinger mit 39 Gruppenleitern in St. Tönis in der Gemeinde St. Cornelius unterwegs sein, 991 Haushalte besuchen, den Segensspruch anschreiben und um eine Spende für Kinder in den armen Ländern unserer Welt bitten. Am Samstag wurde sie mit einer kleinen Zeremonie um 10 Uhr in St. Cornelius ausgesandt.

In diesen Tagen ziehen sie von Tür zu Tür: "Wir kommen aus dem Morgenland!" und die Sternsinger tragen Gottes Segen in die Häuser von St. Tönis. "Segen bringen, Segen sein! Respekt für dich, für mich, für andere in Bolivien und weltweit". Für dieses Recht von Kindern weltweit setzen sich die Sternsinger in diesem Jahr besonders ein, wenn sie in den ersten Tagen des Jahres unterwegs sind und Spenden für Kinder in Not sammeln. Sie richten ihren Blick besonders darauf, dass auf der ganzen Welt Kinder respektiert und gefördert werden, damit sie ihre Gaben und Talente entfalten können.

Im diesjährigen Beispielland Bolivien leben 36 verschiedene Volksgruppen. Das ist nicht einfach. Viele werden angefeindet und ausgegrenzt. In Projekten des Kindermissionswerkes lernen Kinder und Jugendliche aus den unterschiedlichen Gruppen, sich anderen gegenüber fair und respektvoll zu verhalten, damit alle in Frieden zusammenleben können.

Am kommenden Sonntag, 10. Januar, feiert die Gemeinde um 11.30 Uhr die Rückführung in einem feierlichen Gottesdienst. Beim Vorjahresergebnis sammelten die Sternsinger in St. Tönis für die Kinder auf den Philippinen und weltweit 15.800 Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Die Sternsinger in St. Tönis sammeln für Kinder in Bolivien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.