| 00.00 Uhr

Viersen
AKH gehört zu Top-Kliniken bei Kniegelenk-Ersatz

Viersen. Das Zentrum für Gelenkersatz am Allgemeinen Krankenhaus Viersen (AKH) hat bei den Qualitätsbewertungen durch die Krankenkasse AOK Rheinland/ Hamburg im Bereich Kniegelenk-Ersatz überdurchschnittlich gut abgeschnitten. Die AOK Rheinland/ Hamburg bescheinigte dem AKH mit drei Pluszeichen Bestnoten für den medizinischen Fachbereich. Damit gehört das AKH beim Kniegelenkersatz zu den besten 20 Prozent der deutschen Krankenhäuser.

Der Qualitätsuntersuchung durch die AOK liegen die Abrechnungsdaten aus der stationären Behandlung der AOK-Versicherten sowie Informationen aus den AOK-Versichertenstammdaten zugrunde. In dem untersuchten Zeitraum mussten mindestens 30 AOK-Versicherte in einem Krankenhaus behandelt werden, um in die Bewertung aufgenommen zu werden.

Überdurchschnittlich gute Bewertungen erhielt das AKH auch bei den Bypass-Operationen, bei Blinddarmentfernungen und Revisionseingriffen am bereits eingesetzten Hüftgelenk. Chefarzt Dr. Peter Könings und sein Team sehen sich durch die gute Bewertung in ihrer Arbeit bestätigt. "Unsere Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie ist Anlaufpunkt für Probleme rund um Rücken, Knie und Hüfte", sagt Könings. Viele orthopädische Operationen werden minimal-invasiv mit nur kleinen Schnitten durchgeführt.

Das Zentrum für Gelenk-Ersatz am Allgemeinen Krankenhaus Viersen (AKH) hat sich gerade erst im Frühjahr als Regionales Traumazentrum zertifizieren lassen (unsere Zeitung berichtete). Damit ist die Klinik Teil des Trauma-Netzwerks Düsseldorf der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie. Es ist das einzige Regionale Traumazentrum im Kreis Viersen. Zu den Anforderungen an ein Regionales Traumazentrum gehören die 24-stündige Besetzung der Notfallambulanz und des Schockraumes mit Ärzten und Pflegemitarbeitern. Weitere Fachärzte, wie Kinderärzte, Internisten, Anästhesisten oder Radiologen müssen ebenfalls durchgehend vorhanden sein. In Zukunft möchte das AKH noch stärker mit den lokalen Traumazentren im Kreis zusammenarbeiten. "Wir suchen als regionaler Versorger gemeinsam mit den Patienten den richtigen Weg für mehr Lebensqualität. Das muss nicht immer die Operation sein. Medikamentöse Therapien und Krankengymnastik sind Optionen, die man auch immer in Betracht ziehen", so Könings.

Zentrum für Gelenkersatz, Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Viersen (AKH), Hotline zur Terminvereinbarung 02162/ 104-1420

(kai)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: AKH gehört zu Top-Kliniken bei Kniegelenk-Ersatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.