| 00.00 Uhr

Viersen
Ausbildung zum Kirchenmusiker

Viersen. In einem Zeitraum von zwei bis drei Jahren können sich Orgel- und Chorbegeisterte ab dem 16. Lebensjahr zu Kirchenmusikern im Nebenberuf ausbilden lassen. Dabei stehen je nach Neigung und Interesse drei Optionen zur Auswahl: Chorleiterausbildung; Organistenausbildung oder die Kombination von beiden.

Der Unterricht wird so individuell gestaltet, dass er sehr gut neben einer schulischen oder beruflichen Tätigkeit wahrgenommen werden kann. Die fachpraktische Unterweisung am Instrument bzw. im Chor erfolgt durch die zuständigen Regionalkantoren. Hinzu kommen an einem Samstag im Monat Lehrveranstaltungen in Aachen. Die C-Ausbildung bietet damit auch Frauen in der Familienphase oder Berufsrückkehrer ideale Möglichkeiten, sich neue Berufsfelder zu erschließen. Neben Grundkenntnissen in Musiktheorie werden Fertigkeiten im Klavierspiel erwartet. Diese werden jedoch bei einem Vorgespräch mit dem Referat Kirchenmusik oder den zuständigen Regionalkantoren individuell geklärt und bewertet. Für weitere Informationen stehen die Bistumsseite: "http://kirchenmusik.kibac.de" oder in der Region Kempen-Viersen der zuständige Regionalkantor, Ulrich Schlabertz (Mail: "Uli.Schlabertz@gmx.de") zur Verfügung.

(jon)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Ausbildung zum Kirchenmusiker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.