| 12.18 Uhr

Niederkrüchten
Banken-Hochzeit

Niederkrüchten: Banken-Hochzeit
Der angekündigten Fusion mit der Volksbank Viersen haben die Schwalmtaler jetzt zugestimmt. FOTO: RPO
Niederkrüchten. Getreu dem alten Volksbank-Motto "Wir machen den Weg frei" hat die Generalversammlung der Volksbank Schwalmtal grünes Licht für die Fusion mit der Voba Viersen gegeben. 89 Prozent der Mitglieder sagten "Ja". Von Jochen Smets

Der gemeinsame Name der neuen Bank lautet Volksbank Viersen. 494 Mitglieder der Volksbank Schwalmtal stimmten in der Niederkrüchtener Begegnungsstätte für die Verschmelzung, 60 dagegen. Am kommenden Montag wird die Vertreterversammlung der Volksbank Viersen über die Fusion abstimmen. Wenn auch sie zustimmt (was als sicher gelten darf), wird die Fusion rückwirkend zum 1. Januar 2010 vollzogen.

Neue Bankleitzahl

Der technische Zusammenschluss wird am 24. und 25. September erfolgen, wenn die EDV-Systeme der beiden alten Banken zusammengeschlossen werden. Ab dann gilt für die Kunden der alten Voba Schwalmtal eine neue Bankleitzahl: 31460290. Der neue Name und die neue Bankleitzahl seien aber die einzigen Veränderungen für Schwalmtaler Kunden, wie die Vorstände Michael Willemse und Jörg Padtberg auch nach kritischen Nachfragen von Mitgliedern, die um die Kundennähe fürchteten, mehrfach betonten. Alle Kundenbereiche bleiben an den Standorten in Niederkrüchten und Waldniel erhalten.

"Die leistungsfähige Beratung bleibt auch zukünftig vor Ort sichergestellt. Und sie werden weiterhin ihren persönlichen Berater vor Ort antreffen", so Padtberg. Alle Mitarbeiter der alten Volksbank Schwalmtal würden bei der neuen Volksbank angestellt. Was die Bestimmung der Geschicke der künftigen Volksbank Viersen angeht, müssen sich die Schwalmtaler auf Veränderungen einstellen. Statt der gewohnten Mitgliederversammlung gibt es künftig eine Vertreterversammlung. Pro 30 Mitglieder wird es einen gewählten Vertreter geben. Das macht bei rund 4300 Mitgliedern der Voba Schwalmtal 143 Vertreter. Zudem sollen die Mitglieder aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank Schwalmtal in einer eigenen Mitgliederversammlung über die Entwicklung der Bank informiert werden.

Padtberg und Willemse hoben hervor, dass die Volksbanken Schwalmtal und Viersen eine Fusion "auf Augenhöhe" eingehen. Dafür spricht seitens der Schwalmtaler ein erneut sehr positives Geschäftsergebnis, das Aufsichtsratschef Norbert Scheerers "herausragend" nannte. Die Bilanzsumme stieg um 3,8 Prozent auf 210,9 Millionen Euro. Bei neu vergebenen Krediten gab es 2009 ein Rekord-Volumen von 28,2 Millionen Euro. Hingegen verringerte sich der Bestand der bilanzwirksamen Kundenkredite leicht auf 105,2 Millionen Euro – auch weil viele Kunden wegen der Finanzkrise Sondertilgungen geleistet haben. Als Vertrauensbeweis an die Volksbank wertete Willemse den deutlichen Zuwachs der Kundeneinlagen von 157,7 auf 162,5 Millionen Euro. Der Jahresüberschuss stieg auf 391 000 Euro. 185 000 Euro davon werden mit einer sechsprozentigen Dividende an die Anteilseigner ausgeschüttet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Banken-Hochzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.