| 00.00 Uhr

Viersen
Fit in den Frühling in Viersen gestartet

Viersen: Fit in den Frühling in Viersen gestartet
Jetzt geht das Training los: Die Teilnehmer freuen sich auf die Aktion "Fit in den Frühling". FOTO: Franz-Heinrich Busch
Viersen. Sportmediziner Michael Fritz schwor die "Fit in den Frühling"-Teilnehmer auf die Aktion von NEW und Rheinischer Post ein. Eindrücklich erklärte er, warum sich Sport in jedem Alter lohnt. Von Birgitta Ronge

Mit einem Vortrag des Viersener Sportmediziners Michael Fritz hat die Aktion "Fit in den Frühling" begonnen. In den kommenden zwölf Wochen werden Männer und Frauen fit durch Laufen, Nordic Walking und Aquajogging. Die Aktion richtet sich an Menschen, die bislang kaum oder gar nicht sportlich aktiv waren und die etwas für sich tun möchten. Dabei geht es nicht darum, Bestzeiten zu erlangen. Das machte Fritz deutlich: Es geht darum, fit zu werden - um Erkrankungen zu vermeiden und bis ins hohe Alter möglichst selbstständig zu bleiben.

Seine Motivation sei "die pure Verzweiflung eines Kassenarztes", erklärte Fritz. Der Mediziner nahm einen fiktiven Patienten, den 60-jährigen Paul, als Beispiel: Anhand dieses Falls erläuterte der Arzt, wie hoch das Risiko dieses Patienten sei, in den nächsten zehn Jahren an einem Herzinfarkt oder Schlaganfall zu sterben, wenn er so weiterlebt wie bislang: sich nicht bewegt, sich ungesund ernährt und raucht. Als Arzt könne er da oftmals nur den Schaden verwalten, so Fritz. Er erklärte auch, wie Paul sein Risiko senken könne: indem er sportlich aktiv werde, seine Ernährung umstelle, das Rauchen aufgebe.

Anhand des Mottos "Joggen statt stenten" nannte Fritz 70 gute Gründe, mit Sport zu beginnen. Er sagte, Sport fördere beispielsweise nicht nur die Gesundheit, sondern helfe Menschen auch, aus der sozialen Isolation herauszukommen, und unterstütze sie dabei, Stress abzubauen.

Im Idealfall gelinge es, Paul nicht erst als 60-Jährigen zur Lebensumstellung zu animieren, erklärte Fritz, sondern als 40-Jährigen. Gleichwohl rechne sich Sport in jedem Alter. Dabei dürfe sich der Anfänger nicht zu viel zumuten. Eine Überforderung soll während der Aktion vermieden werden, indem die Teilnehmer mit Hilfe von Pulsuhren ihre Herzfrequenz ständig im Blick haben.

Dafür, dass jeder Teilnehmer im Rahmen seiner Möglichkeiten trainiert, sorgen die professionellen Betreuer, die sich um die drei Gruppen kümmern. Lauftrainerin Friederike Boeken freut sich, bis zum Sommer mit zwölf Männern und Frauen den Hohen Busch in Viersen joggend zu entdecken. Dabei sind Vera Kluth-Lemke (Brüggen), Christine Kaul (Schwalmtal), Theresa Langhorst (Nettetal) sowie aus Viersen Carola Pauly, Annette Nawrath, Petra Krüger, Nicole Sieben, Angelika Lindenbaum, Arno und Renate Kepp, Karen Bleckmann und Nicole Ruhnke.

Unter Leitung von Nordic-Walking-Instructor Jürgen Houf lernen 16 Teilnehmer, wie sie die Stöcke richtig einsetzen. Dabei sind Alexandra Bongaers und Simone Willemsen aus Nettetal, Birgitta Tilgner und Heike Thyssen aus Schwalmtal, Annegret Lippold aus St. Tönis, Birgitta Caris aus Brüggen sowie aus Viersen Angela Weishaupt, Kerstin Krauß, Katja Lommetz, Bernhard Nies, Ursula Brüske-Walldorf, Ricarda Jahn, Udo und Ute Schwichtenberg, Christiane Walte und Laura Mele.

Trainerin für die Aquajogging-Gruppe ist Franzis Thissen. Mit ihr trainieren 16 Männer und Frauen wöchentlich im Ransbergbad in Dülken. Zur Gruppe gehören Petra Bruckes, Susanne Berger und Andrea Krause aus Niederkrüchten, Susanne Lochte, Franz-Josef Lafontaine und Inke Kellerhoff aus Schwalmtal, Edith Iserloh, Ute Gartz und Erika Adrinan aus Nettetal, Conny Wingerath aus Willich, Janine Lilienthal aus Krefeld sowie Birgit Michels, Christine Heinemann, Anja Hasebrink, Anja Maubach und Marion Berger aus Viersen.

Anregungen für eine gesunde Ernährung gibt NEW-Ernährungsexpertin Ursula Fiering-Willeboordse: Sie zeigt in Workshops, was zur ausgewogenen Mischkost gehört. Bei Kochabenden können die Teilnehmer leckere Rezepte für die Feierabend-Küche gleich ausprobieren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Fit in den Frühling in Viersen gestartet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.