| 00.00 Uhr

Viersen
Mit der Laterne durch die dunkle Stadt

Viersen: Mit der Laterne durch die dunkle Stadt
FOTO: Jörg Knappe
Viersen. Dülken (RP) Hufgetrappel, ein stattlicher Reiter mit rotem Umhang, ein armer Mann in Lumpen am Feuer und staunende Kinder, die ihre selbstgebastelten leuchtenden Laternen schwenken: Seit gestern zieht Sankt Martin durchs Viersener Stadtgebiet. Seine ersten Stationen waren Boisheimer Straße/Nette und Schirick. In der Schirick (Foto) stellten sich die Teilnehmer gestern um 17.30 Uhr an der Reithalle auf und zogen dann gut gelaunt und singend mit ihren bunten Laternen durch die Sektion. Ihre Martinstüten holten sich die Kinder und ihre Begleiter anschließend in der Gaststätte Zur Talquelle, Schirick 34, ab. Dort feiern die Gäste übrigens heute, 4. November, ab 20 Uhr den Martinsball. Heute zieht Sankt Martin durch Hamm, Bockert, Rahser-West, Bistard, Dornbusch, Süchteln-Vorst, Dilkrath, Süchteln-Hagen und über die Waldnieler Straße.
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Mit der Laterne durch die dunkle Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.