| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipp
So schön wird der Schlossherbst

Veranstaltungs-Tipp: So schön wird der Schlossherbst
Herbstliches für Heim und Garten, für den Gaumen oder zum Anziehen bietet der Schlossherbst auf Dyck in Jüchen. Er beginnt am Samstag, 30. September. FOTO: Veranstalter.
Viersen. In Jüchen im Rhein-Kreis Neuss öffnet sich das barocke Wasserschloss ab Samstag, zum Herbstmarkt mit 140 Ausstellern, Mitmachangeboten für Kinder und Musik

Das barocke Wasserschloss Dyck in Jüchen feiert den Herbst: Von Samstag, 30. September, bis einschließlich Dienstag, 3. Oktober, können Besucher beim Schlossherbst einen Markt mit mehr als 140 Ausstellern erleben.

Neben saisonalen Speisen gibt es unterschiedliche Vorführungen. Auf der Schwarznusswiese kann man mit Kreidefarbe streichen, an der Barockbrücke gibt es eine Demonstration auf einer hundert Jahre alten Singer-Nähmaschine, auf der Orangerieterrasse sind Vorführungen mit dem Spinnrad zu erleben: Täglich um 12, 14 und 15 Uhr beginnt dort auch die Dornröschen-Vorlesung. Im Teehaus können die Besucher miterleben, wie alte Möbel neu bemalt werden, im Stallhof stehen Blumenkränze und Gestecke, dort zeigt auch die Zuckerbäckerei Büskens Figuren aus Zucker und Marzipan. An der Liriodendronallee wartet die Korb- und Stuhlflechterei Hube; dort gibt es auch Vorführungen und Mitmachaktionen für Kinder.

Wer für die Pflanzzeit noch Inspirationen sucht, findet ein vielfältiges Angebot an Gräsern, Herbststauden, mediterranen Pflanzen und Bäumen, Knollen und Blumenzwiebeln; zudem gibt es nützliche Accessoires für den Hobbygärtner wie Spezialscheren oder und andere Handgeräte. Auch wer neue Herbstmode sucht, wird fündig: selbst gefertigte Unikate, Schals, Hüte, Mützen, Handschuhe, Gürtel, Taschen, Capes, Stricksachen, Uhren und Schmuck werden präsentiert. Und nicht nur an die Menschen ist gedacht: Es gibt sogar eine "exklusive Fashionboutique" für Hunde und weitere Artikel speziell für Vierbeiner.

Außerdem können sich die Besucher inspirieren lassen von Dekorationsideen für Heim und Garten. Das Spektrum reicht von Objekten aus Bronze, Stahlobjekten, Keramik, Herzen aus Eisen, Sturmlichtern aus Treibholz, handgefertigten Bambusartikeln, schwimmenden Kugeln, Grillkaminen aus Edelstahl, Fackeln und Feuerstellen, Vogelhäusern und Steinmetzarbeiten bis hin zu Kleinmöbeln.

Herbstliche Produkte stehen auf der Speisekarte. Neben Federweißem und Zwiebelkuchen gibt es weitere Köstlichkeiten wie Gerichte mit Kürbis, Ziegenkäse, Kartoffeln mit Käse oder frittierte Kartoffelspiralen. Wer Kulinarisches mit nach Hause nehmen will, kann wählen etwa aus britischen Spezialitäten wie Fudge, Toffee und Softnougat, Essig und Ölen, Käse, Rosengelees aus eigener Herstellung, Marzipan, Nougat, Pralinen und Schokolade, Salzvariationen und diverse Honigsorten.

Auch für Mädchen und Jungen verspricht der Schlossherbst eine abwechslungs- und lehrreiche Veranstaltung zu sein: Sie können am Samstag, Sonntag und Dienstag in der Kürbiswerkstatt basteln oder Fahnen bedrucken (zu finden im Orangerie-Parterre, gegen Gebühr). Auf der Schwarznusswiese können Alpakas gestreichelt werden und auch die Rollende Waldschule der Kreisjägerschaft Neuss ist an diesen drei Tagen erneut Gast in Schloss Dyck. Oder die Kinder toben in der Strohhüpfburg direkt am Eingang.

Für musikalische Begleitung sorgen Aiyana Kanti mit dem Streich- und Zupfinstrument Hang, die Gruppe Lazulis mit chilenischen Weisen oder (an jedem Tag außer Montag) die mobilen Musikanten von Kabellos, die über das Schlossgelände flanieren.

Wer noch eine kulturelle Inspiration sucht: Auch das Hochschloss selbst ist an allen Veranstaltungstagen des Schlossherbsts jeweils in der Zeit von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Dort können Besucher die beiden Ausstellungen "Gartenfokus" und "Bibliothek" betrachten.

Daniela Buschkamp

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipp: So schön wird der Schlossherbst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.