| 00.00 Uhr

Handball
Lobberich klettert nach Derbysieg auf den zweiten Platz

Handball: Lobberich klettert nach Derbysieg auf den zweiten Platz
Katharina Weiss traf gegen Rheydt neunmal für Lobberich. FOTO: TVL
Nettetal. Eine tolle Vorstellung boten die Handballfrauen des TV Lobberich in der Oberliga, indem sie den Rheydter TV beim 36:27 (20:14)-Erfolg förmlich aus der Sporthalle warfen. "Was die Mannschaft heute geleistet hat, war wirklich klasse", freute sich Trainer Marcel Schatten. "Ich bin wirklich rundum zufrieden." Das kann er wirklich auch sein, denn es gab keine einzige Spielerin in seinem Team, die leistungsmäßig abfiel, gleichgültig, wen er auch einwechselte, zu keinem Zeitpunkt war ein Bruch im Spiel der Gastgeberinnen zu erkennen.

Im Angriff war es insbesondere die rechte Seite, die an diesem Tag nicht zu stoppen war. Katharina Weiss drückte der Partie von der halbrechten Aufbauposition ihren Stempel auf, war ein steter Unruheherd für den Rheydter Defensivverbund und war zudem auch in der Abwehr eine Stütze ihres Teams. Auf Rechtsaußen wechselten sich Anna Kössl und Jenifer Holthausen ab, die ihre Treffsicherheit sowohl bei den Tempogegenstößen als auch aus dem gebundenen Spiel heraus unter Beweis stellten. Zudem war Torhüterin Nina Kornfeld ein sicherer Rückhalt. Überhaupt war die Abwehrleistung trotz der 27 Gegentore der Schlüssel zum Erfolg. Aggressiv wurden die Gegenspielerinnen attackiert, und so konnte aus der sicheren Abwehr heraus ein tolles Tempospiel aufgezogen werden. Überhaupt setzte der TVL die Gäste mit einem enormen Tempo von der ersten bis zur letzten Sekunde unter Druck. Einziges Manko beim Derbysieger war, dass er das Zusammenspiel zwischen dem Rheydter Rückraum und der Kreisläuferin nicht in den Griff bekam.

"Nach der Niederlage vom letzten Wochenende tut es der Mannschaft sicherlich sehr gut, auf diese Art und Weise wieder zurückzukommen", betonte Schatten nach dem Schlusspfiff. "Mit diesem Sieg haben wir ein Zeichen gesetzt, und meines Erachtens stehen wir nicht zu Unrecht oben in der Tabelle."

Die Torschützinnen des TV Lobberich: Katharina Weiss (9), Jennifer Holthausen (7/1), Ronja Weisz (7/2), Anna Kössl (5), Kyra Mannheim (4), Melanie Ensen (3/2) und Merit Liedtke.

(alpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Lobberich klettert nach Derbysieg auf den zweiten Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.