| 00.00 Uhr

Kampfsport
TG-Taekwondoka erkämpft Silber

Kampfsport: TG-Taekwondoka erkämpft Silber
Madeline Folgmann (l.) und Julia Ronken beim Turnier in Agadir. FOTO: Ronken
Agadir/Grenzland. Beim President Cup in Marokko verlor Madeline Folgmann aus Nettetal erst im Finale. Auf dem Weg dorthin schlug sie die Viersenerin Julia Ronken.

Beim President Cup African Region im marokkanischen Agadir war das Grenzland mit zwei Taekwondo-Kämpferinnen vertreten. In der Klasse bis 53 Kilogramm waren für Deutschland Madeline Folgmann von der TG Jeong Eui Nettetal und die Viersenerin Julia Ronken (TSC Gladbeck) am Start. Nach einem Sieg im direkten Aufeinandertreffen im Viertelfinale sicherte sich Folgmann am Ende die Silbermedaille. "Mit den zwölf Punkten für die Weltrangliste habe die 40 Punkte für die Olympische Rangliste erreicht", sagte Madeline Folgmann. "Jetzt wird hart an den weiteren Zielen gearbeitet."

Nach einem Freilos in der ersten Runde ließ die Nettetalerin im ersten Kampf gegen die Schweizerin Tatania Miccoli nichts anbrennen und siegte mit 12:4. Im Viertelfinale gegen Ronken kam es zunächst zu einem Abtasten, der erste Punkt wollte nicht fallen. In der zweiten Runde erhöhte Madeline Folgmann die Schlagzahl und konnte sich auf 9:3 absetzen. In der letzten Runde versuchte Julia Ronken, das Blatt zu ihren Gunsten zu wenden und setzte auch noch einen Kopftreffer, aber Madeline Folgmann brachte die Führung souverän mit 11:6 über die Zeit. Damit setzte sie sich erneut im direkten Vergleich gegen eine starke nationale Konkurrentin durch. "Ein Kampf gegen meine deutsche Konkurrenz ist immer mit besonderem Nervenkitzel verbunden und eine große Herausforderung", meinte Madeline Folgmann. Für Julia Ronken stand am Ende Platz fünf.

Im Halbfinale musste Folgmann gegen die agile und schnelle Ungarin Luca Patakfal bestehen. Die Siegerin der Slovenia Open fordert von ihr immer einen extrem Einsatz. Diese Aufgabe erfüllte Madeline Folgmann mit einem 9:5-Sieg. Im Finale traf sie auf die besonders aufstrebende Spanierin Tania Garcia Romero. Sie hatte bei den jüngsten Open-Turnieren bereits durch starke Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Zu Beginn startete Madeline Folgmann mit der falschen Taktik, die schnell zu einem 4:12-Rückstand führte. Die Nettetalerin kämpfte sich zurück und kam bis 15:18 heran. Die Spanierin war stehend K.o. Ihr Coach verschaffte ihr aber durch die Einforderung eines Video-Beweises eine Verschnaufpause. Danach setzte Folgmann alles auf eine Karte und die Spanierin konterte sie aus. Am Ende hieß es 15:24. "Diese Niederlage ist nur dann eine Niederlage, wenn wir nicht daraus lernen", sagte TG-Trainer Björn Pistel. "Madeline weiß jetzt, wie sie nicht kämpfen darf."

(off)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kampfsport: TG-Taekwondoka erkämpft Silber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.