| 00.00 Uhr

Lokalsport
U 23: Diesmal ist Sezer sicher vom Punkt

Fussball-Regionalliga. Der Treffer vom Elfmeterpunkt beschert Arie van Lents Team einen 1:0-Heimsieg gegen den SC Verl. Von Sascha Köppen

Viereinhalb Stunden, bevor André Schubert sein viertes Bundesligaspiel in Folge gewann, hatte sein Interims-Erbe mit der U23 im Grenzlandstadion gegen den SC Verl seinen vierten Erfolg bereits vorgelegt. Das 1:0 sichert den Borussen die Tabellenführung, bietet aber auch Anhaltspunkte, woran die Jungfohlen noch arbeiten müssen. "Wir hatten von Beginn an überhaupt kein Tempo in unserem Passspiel, weshalb es uns auch nicht gelungen ist, Druck auszuüben", erklärte Trainer Arie van Lent, der sich nach einer körperlich doch vor allem von den Gästen robust geführten Partie zumindest über die Punkte freuen durfte.

Defensiv agierten die Borussen jedoch lange recht kompromisslos, wodurch Verl trotz des bisher besten Liga-Schützen Hamadi Al Ghaddioui noch weniger Gefahr ausstrahlte. Dem hatte van Lent mit Joel Mero einen der beiden Sechser als zusätzlichen "Kettenhund" zugeordnet, mit dem Erfolg, dass der Ex-Leverkusener eine Stunde lang keinen Stich bekam. Zwischen der 25. und 45. Minute hatten die Borussen dann ihre beste Phase, kamen zu Chancen durch Marlon Ritter und Bilal Sezer und kurz vor dem Pausenpfiff dann auch zum entscheidenden Elfmeter. Dabei hatten die Borussen durchaus etwas Glück, dass die Aktion gegen Mario Rodriguez von Schiedsrichterin Marija Kurtes, genauer gesagt wohl von ihrem Assistenten, als Foulspiel im Strafraum eingestuft wurde. Anders als am Montag im Premier-League-Cup, als Sezer vom Punkt noch scheiterte, verwandelte er diesmal sicher. Nach dem Wechsel überließen die Borussen dann den Gästen das Spiel zu sehr, und kritisch wurde es, als Mero nach gut einer Stunde mit einer Sprunggelenkverletzung vom Feld getragen werden musste. "Das ist für den Jungen bitter, der gerade auf einem sehr guten Weg war", erklärte van Lent. Prompt traf Al Ghaddioui krachend den Querbalken, nachdem kurz zuvor Matthias Haeder bereits den Pfosten getroffen hatte. In der 84. Minute klärte Tim Knipping, nach seiner Platzwunde aus dem Sunderland-Spiel mit Kopfverband spielend, noch auf der Linie. "Da muss man schon sagen, dass wir Glück hatten, aber sie haben das Tor eben nicht gemacht. Klar ist aber, dass wir uns verbessern müssen", stellte der Coach klar.

Borussia U23 Kompalla - Elvedi, Stang, Knipping, Lenz - Mero (66. Ndenge), Sezer - Kraus, Ritter (83. Nkansah) - Pisano, Rodriguez. Tor 1:0 Sezer (Foulelfmeter, 45.). Zuschauer 304.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: U 23: Diesmal ist Sezer sicher vom Punkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.