| 00.00 Uhr

Tennis
VTHC startet mit abgesprochener Niederlage

Grenzland. Die Viersener Tennisspieler kehrten in der 1. Verbandsliga aus Mülheim mit einem 4:5 zurück. Insge-samt fiel der Saisonstart für die heimischen Teams durchwachsen aus. Nur Elmpt feierte einen Sieg.

Zum Auftakt in die Tennis-Freiluftsaison erwischten die klassenhöchsten Teams aus dem Grenzland am vergangenen Wochenende einen gebrauchten Start. Die Niederrheinliga-Mannschaften der TG Waldniel, des Viersener THC sowie des Dülkener TC mussten Niederlagen einstecken.

Eine ohnehin ganz schwere Aufgabe hatten die Damen 30 aus Waldniel zu bewältigen. Als Aufsteiger musste die Mannschaft um Spielführerin Veronique Sirries zum ambitionierten TC Rheinstadion reisen, der in dieser Saison um die Meisterschaft mitspielen möchte. Das stellt er auch gleich unter Beweis, indem er gegen die Schwalmtalerinnen glatt mit 8:0 gewann. "Es waren schöne Spiele, am Ende aber leider mit doch deutlichen Ergebnissen", erklärte Sirries. Ein wenig Ergebniskosmetik kann noch die an Nummer eins gesetzte Chantal Leenen betreiben, deren Einzel auf den kommenden Sonntag verschoben wurde.

Auch die Damen 55 des Viersener THC zogen gegen einen Aufstiegskandidaten den Kürzeren, konnten aber mit einem 3:6 das Ergebnis etwas freundlicher gestalten. Nach den Einzelerfolgen von Ute Lepges und Vera Simon hätte Viersen drei Doppels gebraucht, um für eine Überraschung zu sorgen. Ein Erfolg gelang jedoch nur Jammers/Gallo. Mit dem exakt gleichen Ergebnis fuhren die Herren 55 des Dülkener TC nach Hause. Die ersatzgeschwächte Mannschaft verlor die "Standortbestimmung", wie Dülkens 2. Vorsitzender Stephan Remigius im Vorfeld titulierte, beim TC Raadt ebenfalls mit 3:6. Es punkteten Armin Biermann, Henning Keese und das Doppel Engels/Keese.

In der 1. Verbandsliga reichte es auch für die Herren des Viersener THC beim MTV Mülheim-Kahlenberg nicht zu einem Sieg. Nachdem Youngster Alwin Kleinen und Sebastian Schlösser ihre Partien in zwei Sätzen gewonnen und es nach den Einzelspielen 2:4 gestanden hatten, wurden die drei Doppel-Begegnungen nicht mehr ausgetragen, da nach einer Regenpause die Dunkelheit anbrach. Beide Teams einigten sich am Ende auf ein 4:5-Endergebnis, womit die Viersener laut Teammanager Dietmar Orth leben konnten. Zum einen, weil der MTV in einer starken Verfassung auftrat und die Siegchancen im Doppel eher gering waren, zum anderen wollten die Viersener eine erneute Anreise nach Mülheim vermeiden. Einen Sieg konnten immerhin die Herren 55 des Elmpter TC verbuchen. Nach dem knapp verpassten Aufstieg untermauerten die Elmpter mit einem deutlichen 9:0 bei Heide BW Fuhlenbrock ihre neuerlichen Ambitionen. Es punkteten Rob Meuwese, Marc Pipin, Herbert Jacobs, Albrecht Pieper, Zbigniew Guzinski, Norbert Neumann sowie die drei Doppel.

(vdb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: VTHC startet mit abgesprochener Niederlage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.