| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Experte der Polizei informiert über Sicherheit rund ums Rad

Wermelskirchen. Verkehrssicherheitsberater Uwe Ortmann auf dem Wochenmarkt bei der Mobilen Redaktion der BM.

Die Radsaison ist offiziell am Wochenende eröffnet worden. Und die Wermelskirchener nutzen inzwischen das fahrradfreundliche Angebot vor der Haustür: Die Balkantrasse erfreut sich größter Beliebtheit. Und auch immer mehr Bürger nutzen das Rad im Alltag. Doch wo viele Rad- und Autofahrer sowie Fußgänger aufeinandertreffen können, steigt die Unfallgefahr. Deshalb ist das Thema Sicherheit für Radfahrer extrem wichtig, findet Uwe Ortmann, Verkehrssicherheitsberater der Polizei Rhein-Berg. Der Fachmann ist am Freitag, 24. April, zum Abschluss unserer Serie "Mit dem Fahrrad in den Frühling" bei der Mobilen Redaktion der Bergischen Morgenpost auf dem Wochenmarkt zu Gast.

Ortmann ist Wermelskirchener und kennt die Verkehrssituation in seiner Stadt bestens. Seit neun Jahren ist der Polizeibeamte als Verkehrssicherheitsberater tätig und hat seither Hunderte von Kindern und Jugendlichen in Kitas, Grundschulen, aber auch weiterführenden Schulen im Radfahrtraining betreut. Er wird am Freitag nicht nur an einem verkehrssicheren Fahrrad aufzeigen, was für Radfahrer wichtig ist bei der Teilnahme im Straßenverkehr. Er bringt auch einen Fahrradhelm mit: Dieser ist beschädigt, hat aber einem Kind das Leben gerettet. Er möchte an diesem Tag auch noch einmal appellieren, Warnwesten beim Radfahren zu tragen: "Erst sie machen die Radfahrer sichtbar."

Fr., 24. April, 11-13 Uhr, Loches-Platz.

(tei.-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Experte der Polizei informiert über Sicherheit rund ums Rad


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.