| 00.00 Uhr

Jürgen Linz
"Auf Niveau von Herrn Hovest begebe ich mich nicht"

Jürgen Linz: "Auf Niveau von Herrn Hovest begebe ich mich nicht"
Jürgen Linz, Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion FOTO: ARchiv
Wesel. CDU-Fraktions-Vorsitzender ist überrascht von der harschen Kritik des SPD-Chefs an den Umgehungsstraßenplänen.

WESEL Den Vorschlag der CDU, Verkehrsprobleme unter anderem auf der Schermbecker Landstraße und der Emmericher Straße durch eine Verlängerung der Nordstraße durch das geplante Neubaugebiet "Am Schwan" zu lösen, hat SPD-Fraktionschef Ludger Hovest scharf kritisiert (RP berichtete). Dass Hovest dabei auch den CDU-Stadtverbands-Vorsitzenden Sebastian Hense angegriffen hat ("Der kommt aus Rees, hat keine Ahnung"), sei "fehlplatziert". Das meint Jürgen Linz, der Vorsitzende der CDU-Fraktion.

Bei der Verabschiedung des Weseler Haushaltes standen CDU und SPD Seite an Seite. Nun aber ist der Ton wieder merklich rauer geworden.

Jürgen Linz Beim Etat haben wir uns bewusst bei einigen grundlegenden Themen zur Zusammenarbeit verständigt. Aber natürlich haben sich beide Fraktionen eigene Wege offengehalten. Die sind wir auch beide gegangen. Allerdings überrascht mich die Härte der Diskussion, wenn wir als CDU eigene Themen besetzen.

Was sagen Sie zu dem Vorwurf von Ludger Hovest, dass die CDU im Dezember noch dem Kauf von Grundstücken in Lackhausen für mehrere Millionen zugestimmt hat und plötzlich durch das geplante Baugebiet eine Umgehung führen soll?

Linz Erst nach dem Kauf der Grundstücke kamen wir im Arbeitskreis auf die Idee, dass sich hier mit einer Umgehung die Probleme lösen lassen könnten. Wir haben uns einen Dialog gewünscht, wollten problemorientiert arbeiten und möglichst gemeinsam herausfinden, welcher Weg wirtschaftlich vertretbar und sinnvoll ist.

Die SPD hat beantragt, im Rat den Bebauungsplan "Am Schwan" schnell auf den Weg zu bringen. Sind damit Ihre Pläne vom Tisch?

Linz Wir werden unsere Vorstellungen in die Diskussion einbringen und wünschen den Dialog. Es gibt keinen Grund, den Bebauungsplan schon jetzt aufstellen zu lassen. Es sei denn, man will Diskussionen im Keim ersticken.

Aber genau das will der SPD-Fraktionschef offensichtlich.

Linz Genau.

Gibt's andere Ideen?

Linz Unser Ratsmitglied Alfred Esch führt mit Lackhausener und Obrighovener Bürgern Gespräche. Vielleicht gibt es da neue Ansätze.

Ludger Hovest hat Sebastian Hense persönlich attackiert.

Linz Sebastian Hense hat sich in kurzer Zeit sehr gut eingearbeitet. Ihm seinen früheren Wohnort Rees zum Vorwurf zum machen, ist fehlplatziert. Ich möchte mich nicht auf dieses Niveau begeben.

KLAUS NIKOLEI FÜHRTE DAS GESPRÄCH.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jürgen Linz: "Auf Niveau von Herrn Hovest begebe ich mich nicht"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.