| 00.00 Uhr

Kreis Wesel
Delta-Port: Sappi plant Hallen für 12,6 Millionen Euro

Kreis Wesel. Logistik-Unternehmen aus Voerde wartet nur noch auf grünes Licht von der Konzernmutter aus Südafrika. Von Klaus Nikolei

Im Voerder Hafen Emmelsum, der Teil der in Wesel beheimateten Hafengesellschaft Delta-Port ist, befindet sich seit 1997 die Firma Sappi Logistics. Die transportiert per Binnenschiff aus den Niederlanden angelieferten Zellstoff per Bahn in die Sappi-Papierfabrik nach Österreich und lässt das vornehmlich für Druckereien vorgesehene "Feinpapier" per Lkw zurück in die Lagerhallen nach Emmelsum bringen. Von dort geht es dann wieder per Schiff in die Überseehäfen Rotterdam beziehungsweise Vlissingen.

Um in Zeiten, in denen der Papiermarkt spürbar schrumpft, weiterhin erfolgreich zu sein, möchte der Logistikdienstleister verstärkt auch für andere Kunden Ware lagen und den Weitertransport organisieren. Dafür sollen auf einer sechs Hektar großen Freifläche in Emmelsum mehrere Lagerhallen (Gesamtgröße: 21 000 Quadratmeter) errichtet werden. Investitionsvolumen: 12,6 Millionen Euro. "Wir hoffen, dass wir Mitte des Jahres grünes Licht von unserer Konzernmutter in Südafrika erhalten", erklärte gestern Sappi-Geschäftsführer Hansjürgen Peichler am Rande des "Tages der Logistik". Erst dann könne man Fragen zu Baubeginn, Baustart und zusätzlichen Arbeitsplätzen beantworten. Schon jetzt sorgt Sappi Logistics beispielsweise dafür, dass Importware aus Fernost zwischengelagert und dann auf Baumärkte in der Region verteilt wird.

Zusammen mit Delta-Port beteiligte sich Sappi Logistics gestern zum zweiten Mal am internationalen "Tag der Logistik" und gewährte rund 200 (zuvor angemeldeten) Besuchern bei einer Rundfahrt Einblicke hinter die Kulissen. "Wir hatten aber gut doppelt so viele Interessenten", sagte Delta-Port-Chef Jens Briese und unterstrich damit das steigende Interesse der Bevölkerung an der Entwicklung der Hafengesellschaft. Doch musste die Zahl der Teilnehmer begrenzt werden.

Generell können sich Gruppen ab zehn Personen jederzeit zu einer kostenlosen Rundfahrt durch die Delta-Port-Häfen anmelden (Kontakt: Telefon 0281 30023030).

Es waren vor allem Schülergruppen und Studenten, die gestern mit Sicherheitswesten ausstaffiert durch die riesigen Sappi-Hallen geführt wurden. Dort lagern unüberschaubare Mengen an hochwertigen Druckerpapieren, die unter anderem die Grundlage für Hochglanzmagazine bilden. "Wir wollen den ,Tag der Logistik' nicht zuletzt nutzen, um junge Leute auf unser Unternehmen aufmerksam zu machen. Denn wir sind auf der Suche nach gutem Nachwuchs", so Peichler.

Bei der Sappi Logistics GmbH sind 35 (Büro-)Mitarbeiter beschäftigt. Die Kräne am Kai und die Gabelstapler in den Lagerhallen werden übrigens von Leuten der benachbarten Jerich GmbH (140 Mitarbeiter) bedient.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Wesel: Delta-Port: Sappi plant Hallen für 12,6 Millionen Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.