| 00.00 Uhr

Hamminkeln
Ernüchternde Bilanz der Betuwe-Anhörung

Hamminkeln. Die Immobilienbesitzer an der Bahn können nicht mit großzügigen Regelungen bei Wertminderung rechnen.

Die vom Ausbau der Betuwe-Linie betroffenen Bürger ließen auch am insgesamt fünften Tag der Erörterung nicht locker. Beim zweiten Nachholtermin zum Betuwe-Planfeststellungsverfahren für Mehrhoog und nachdem die ersten drei Verhandlungstage im April nicht ausgereicht hatten, ging es gestern in der Bürgerhalle in Hamminkeln um Wertminderung von Immobilien sowie weitere Emissionen. Weiter war die Stimmung angespannt, auch weil es "ernüchternde Informationen gab", wie ein Teilnehmer erzählte. Wie berichtet, war tags zuvor der Punkt Erschütterungen durch mehr Züge und Fragen zur Troglage (fehlende Wirtschaftlichkeitsberechnung) mit bis zu 90 Einwendern abgeschlossen worden. Sowohl die Bezirksregierung Düsseldorf als auch die Bahn machten deutlich, dass es über die gesetzlich vorgeschriebene Entschädigung hinaus keine Verbesserung oder gar großzügige Handhabung geben werd - obwohl viele Immobilien entlang der Strecke ohne aktiven Lärmschutz betroffen sind und die Bewohner oft einen erheblichen Verlust an Lebensqualität hinnehmen werden müssen. So soll beispielsweise Zwangsentlüftung in Häusern installiert werden, damit die Fenster in Richtung der Züge nicht mehr geöffnet werden müssten, so ein Teilnehmer.

"Eine großzügige Entschädigungsregelung wie in den Niederlanden, mit der Akzeptanz gefördert wurde, ist nicht vorgesehen", beklagte Johannes Flaswinkel (Grüne), der aus Mehrhoog stammt. Interessant sei ein weiterer Aspekt gewesen: Was passiert, wenn die Planfeststellung abgeschlossen ist, die Bahn aber nicht das dritte Gleis baut, sondern sich mit der Blockverdichtung (maximale Anzahl von Zügen auf der Strecke) begnügt? Das konnte nicht beantwortet werden. Die Konsequenz lässt sich prognostizieren: alle sechs Minuten ein Zug, kein Lärmschutz im Außenbereich und erheblich weniger Bahnübergänge. Am Nachmittag wurden noch Privateinwendungen besprochen, bei denen es um einzelne Objekte ging.

Die Anhörung wurde strikt durchgezogen und ist damit beendet.

(thh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln: Ernüchternde Bilanz der Betuwe-Anhörung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.