| 00.00 Uhr

Aus Den Unternehmen Ii
DGB unterstützt Deltaport

Wesel. Der DGB-Kreisverband Wesel hat die Häfen des Hafenverbundes Deltaport besichtigt und sich mit Geschäftsführer Andreas Stolte und seiner Mitarbeiterin Alexandra Nitsche ausgetauscht. Eine Rundfahrt durch den Stadthafen Wesel, den Rhein-Lippe-Hafen und den Hafen Emmelsum zeigte das Flächenangebot und die Enwicklungsmöglichkeiten auf.

Einen großen Erfolg nennt der Vorsitzende des DGB-Kreisverbandes Wesel, Arnold Stecheisen, die noch junge Unternehmensentwicklung: "Der DGB unterstützt den Hafenverbund aus ökonomischen und ökologischen Gründen. Die Binnenschiffahrt ist der umweltfreundlichste Verkehrsträger. Deltaport bietet als Hafenverbund viel Platz für hafenaffine Unternehmen an der Schnittstelle zwischen den Nordseehäfen und NRW." Die Geschäftsführerin der DGB-Region Niederrhein, Angelika Wagner, betont die Bedeutung als Potential für zukunftsträchtige Arbeits- und Ausbildungsplätze in der Region. Gewerkschaftssekretär Mark Rosendahl freut sich über die erfolgreiche Kooperation von Kreis und Kommunen. Der DGB richtet einen Appell an das Land NRW, den wirtschaftlichen Belangen des Kreises Wesel bei der Bewältigung des Strukturwandels weiterhin Vorrang einzuräumen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aus Den Unternehmen Ii: DGB unterstützt Deltaport


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.