| 00.00 Uhr

Wesel
Südumgehung: Linz ist verärgert, Meesters entspannt

Wesel. "Nicht nur enttäuscht, sondern auch im höchsten Maße verärgert" ist Jürgen Linz (CDU) darüber, dass Straßen.NRW laut Sprecher Gregor Hürter erst im kommenden Jahr mit der B 58-Südumgehung beginnen will (RP berichtete). "Wie kann man die Interessen unserer Stadt und einer ganzen Region so ignorieren?", fragt sich der Fraktionsvorsitzende. Wieder einmal agiere der Landesbetrieb am Bürger vorbei und halte es nicht für nötig, frühzeitig zu erklären, warum das wichtige Vorhaben weiter auf sich warten lasse.

SPD-Landtagsabgeordneter Norbert Meesters erklärte gestern indes, dass er nicht enttäuscht sei, denn im Grunde habe sich nichts an den jüngsten Aussagen geändert. Wie das Ausschachten eines Kellers für ein Haus, so gehörten auch nötige Vorbereitungen wie das Verlegen von Leitungen und das Verfüllen des alten Lippebettes zum Bau der Straße. Die Klagefrist laufe bis zum 29. April und der Bund müsse noch zustimmen. Das alles sei bekannt und normal. Unabhängig davon würden die Voraussetzungen fürs sichtbare Bauen geschaffen.

(fws)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Südumgehung: Linz ist verärgert, Meesters entspannt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.