| 00.00 Uhr

Wesel
Weiter Streit um die Erschließung Am Schwan

Wesel. Rund ums Neubaugebiet Am Schwan herrscht Unruhe. Wie Helmut Conrad (CDU) gestern sagte, sind die Lackhausener sauer, weil es die versprochene Bürgerversammlung nicht gab und Informationen fehlen. Die solle es erst eine Stunde vor der Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses am 30. November geben. Ein Knackpunkt ist die Verkehrserschließung. Die CDU-Fraktion hat eine Alternativplanung mit Verteilung des Verkehrs erwirkt. Für den Fall, dass Straßen NRW nicht einlenkt, so Jürgen Linz und Frank Schulten, beantragt die CDU eine Trennung des Hohen Wegs durch Poller. Kritisiert wird, dass der Landesbetrieb die vollständige Erschließung über die Kreuzung Emmericher Straße ablehne und sich keiner Diskussion mit den Fraktionschefs stelle.
(fws)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Weiter Streit um die Erschließung Am Schwan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.