| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Die Emmaus-Kantorei auf Konzertreise in Norwegen

Stadt Willich. Singen ist ihre Leidenschaft: Die Sängerinnen und Sänger der Emmaus-Kantorei Willich freuen sich jedes Jahr auf eine gemeinsame Konzertreise, die sie diesmal nach Norwegen führte. In Oslo erfreuten sie das Publikum in der Kathedrale Sankt Olav mit einem Konzertprogramm für Chor und Orgel und der anschließenden Gestaltung einer Messe am Samstagabend. Nach einem freundlichen Empfang im Pfarrzentrum konnten sich die Willicher schnell in die Akustik der katholischen Domkirche von Oslo eingewöhnen.

Unter der Leitung von Emmaus-Kantor Klaus-Peter Pfeifer und mit Unterstützung von Landeskantor Jens-Peter Enk wurden Kompositionen von Knut Nystedt, Felix Mendelssohn Bartholdy, Karl Jenkins, Jean-Philippe Rameau und Gottfried Heinrich Stölzel aufgeführt. In der Messe erklang unter anderem das "Gloria" von Leo Delibes, bei dem die jungen Solistinnen Manuela Schmid und Katja Evening ihr Können unter Beweis stellten.

Schon am Sonntagmorgen ging es dann weiter zur Bragernes Kirche nach Drammen, einem Zentrum der norwegischen Kirchenmusik. Die lutherische Messe in der großen neogotischen Kirche mit zwei Orgeln wurde zu einem ganz besonderen Erlebnis. Die Sängerinnen und Sänger des Chores waren bestens disponiert und gestalteten die abwechslungsreichen Stücke mit großem Ausdruck und vielen dynamischen Feinheiten. Beim anschließenden Kirchenkaffee und Empfang mit Mittagessen konnten dann die Geschenke der Stadt Willich an die Gemeinde weitergegeben werden.

Die nächsten Tage der Reise sind mit Besichtigungen und einer Fahrt auf dem Oslofjord ausgefüllt, bevor es am Mittwoch wieder mit dem Flugzeug zurück nach Düsseldorf ging. In Willich ist das Konzertprogramm der Norwegenreise am 22. November um 18 Uhr in der Auferstehungskirche zu hören (Eintritt frei).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Die Emmaus-Kantorei auf Konzertreise in Norwegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.