| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Islamische Gemeinde Willich lädt zum Kulturfest ein

Stadt Willich. "Jeder soll sich eingeladen fühlen, wir suchen weiter auch mit den Mitgliedern anderer Glaubensgemeinschaften den Dialog", sagt Kerim Isik. Der 40-jährige technische Angestellte führt schon seit Langem die deutsch-türkische Union in Willich als Vorsitzender an. Nun hat er noch eine andere Funktion: Kerim Isik leitet die islamische Gemeinde in Willich mit ihren rund 180 Mitgliedern.

Und sein Orga-Team ist gerade dabei, ein viertägiges Kulturfest in und an der Willicher Moschee an der Bahnstraße vorzubereiten. Vom 26. bis 29. Mai soll es dort jeweils von 13 bis 20 Uhr eine Vielzahl an Aktionen geben.

IGMG heißt die islamische Gemeinschaft, unter deren Dach das Fest stattfindet. Sie war zu den Zeiten, als die vielen Gastarbeiter nach Deutschland kamen, von Immigranten aus der Türkei gegründet worden. Auch Verantwortliche des Düsseldorfer Regionalverbandes wollen nach Willich kommen, so Bayram Kilic.

"Wir haben für alle Tage ein buntes Programm zusammengestellt, mit viel Information und Unterhaltung", sagt Isik. Dabei will auch Imam Hasan Yilmaz in Abständen die Gruppen durch das Bethaus führen und mit ihnen über den Glauben sprechen. Draußen wird es türkische Spezialitäten geben, treten Folklore-Gruppen auf, die "Tanzenden Derwische" oder die Kinder-Gruppe "Divine". Außerdem gibt es ein Quiz und jede Menge Spiele und Vergnügungen. Eingeladen sind die Bevölkerung und ferner Vertreter von Rat und Verwaltung. Die islamische Gemeinde hatte sich kürzlich auch an der großen Kundgebung "Engel der Kulturen" in Willich beteiligt.

(schö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Islamische Gemeinde Willich lädt zum Kulturfest ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.