| 00.00 Uhr

Wülfrath
Kalkstädter sind Hausmacht in Wülfrath

Wülfrath: Kalkstädter sind Hausmacht in Wülfrath
Das neue Flötenensemble der Kalkstädter Wülfrath. FOTO: DJ
Wülfrath. Bald brillieren die Musiker wieder bei zwei Weihnachtskonzerten. Dabei setzt man aufs Flötenensemble. Von Thomas Peter

Das Flötenorchester des Musikvereins Kalkstädter Wülfrath wird in diesem Jahr wieder zwei Weihnachtskonzerte spielen. Am Samstag, 12. Dezember, treten sie in der katholischen Kirche Rohdenhaus auf, einen Tag später in der evangelischen Kirche in Düssel. Es wird ein gemischtes Programm geben, mit heimeligen, zur Jahreszeit passenden Stücken aus Klassik, volkstümlicher Musik, Soundtracks und Märschen. Die Proben laufen bereits seit Mai, der Kartenvorverkauf läuft auf Hochtouren.

Die Kalkstädter sind ein Flötenorchester, das sich 1954 aus einem Musikzug des Schützenvereins bildete und sich seitdem kontinuierlich weiterentwickelt hat. Sie verfügen über eine breite Palette an Quer- oder Böhmflöten in allen Größen und Stimmlagen, die den Klangkörper bilden. Unterstützt werden die Flöten von Percussion-Instrumenten wie Kesselpauken, Glockenspiel und Marimbaphon. Die Proben finden jeden Donnerstagabend im Gymnasium Wülfrath statt, das sein Foyer und seine Klassenräume unentgeltlich zur Verfügung stellt. Seit dem Jahr 2005 besteht die vereinseigene Musikschule, in der Flötenneulinge jeden Alters Einzelunterricht in Theorie und Praxis erhalten.

Neu ist seit einem Jahr das neunköpfige Flötenensemble. Aus den Reihen des Orchesters wurden geeignete Musiker zusammengezogen, um flexibler auf Auftritts-Anfragen reagieren zu können. Das Flötenensemble hat sich inzwischen ein eigenes Repertoire aufgebaut und kann für Hochzeiten, Gottesdienste und ähnliches gebucht werden. "Die Weiterentwicklung ist wichtig für ein Nischenorchester wie unseres", sagt Geschäftsführer Michael vom End. "Es ist eine Motivation für die Mitglieder, ihren musikalischen Horizont zu erweitern."

Für den Zusammenhalt sorgen regelmäßige Proben-Reisen. In der Abgeschiedenheit einer Jugendherberge können sich die rund 35 Orchestermitglieder ganz auf ihre Arbeit konzentrieren und sich besser kennenlernen. Erst vergangene Woche sind sie aus dem hessischen Korbach zurückgekehrt, wo sie teilweise über neun Stunden am Stück geprobt haben.

Es wird sich gelohnt haben, wie die Weihnachtskonzerte im Dezember zeigen werden. Die Weihnachtskonzerte finden alle zwei Jahre statt, in "rollierender Tradition", wie es Nicole Nöske vom Jugendvorstand ausdrückt. Im nächsten Jahr ist eine Teilnahme an den Hofgarten-Konzerten in Düsseldorf angedacht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Kalkstädter sind Hausmacht in Wülfrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.