| 00.00 Uhr

Xanten
Schürzenjäger begeistern in Xanten

Xanten: Schürzenjäger begeistern in Xanten
"Schürzenjägerzeit" beim Oktoberfest in Wardt: Sänger Stevy suchte während der Show immer wieder die Nähe des Publikums. FOTO: arfi
Xanten. 20 Jahre nach dem Auftritt im Amphitheater kehrt die Band zurück. Auch die neuen Lieder kommen an. Von Hildegard van Hüüt

Das Oktoberfestzelt ist in dieser Woche auch am Donnerstagabend festlich beleuchtet. Gespannt warten 600 Gäste auf den Beginn des Konzerts der "Schürzenjäger". Viele Frauen tragen Dirndl, viele Männer sind mit Lederhosen und karierten Hemden bekleidet. Deshalb fällt inmitten der Menschenmenge eine große Gruppe von netten jungen Männern auf, alle im gleichen Outfit. Auf ihren Shirts steht in großen Buchstaben "KC Schürzenjäger" und die Jahreszahl 2016. Der Vorsitzende Benedikt Rodermond erzählt begeistert: "Wir haben unseren Kegelclub 1996 gegründet und in dem Jahr auch das Konzert der Schürzenjäger im Amphitheater besucht." Kegelbruder Markus Hermsen fügt lachend hinzu: "Dass wir unser 20-jähriges Vereinsjubiläum hier im Rahmen dieses Konzerts feiern können, ist doch genial."

Die Begeisterung, die den Kegelclub für die Band aus der Schweiz erfasst hat, ist kennzeichnend für die vielen Gäste des Konzerts. Von der ersten bis zur letzten Minute herrscht eine tolle Partystimmung im großen Zelt. So bricht erstmals großer Jubel aus, als die sechs Musiker ohne Ankündigung auf die Bühne stürmen und den Song "Schürzenjägerzeit" spielen. Das Publikum singt und klatscht voll Begeisterung mit.

"Wir sind gekommen, um Spaß zu haben und um tolle Musik zu hören", sagen Heike Hußlein aus Wardt und Michael Jörg aus Xanten, die sich mit einem großen Freundeskreis getroffen haben. Wie den anderen Konzertgästen gefallen ihnen nicht nur die alten Songs wie der "Zillertaler Hochzeitsmarsch" und "Glory Halleluja" sehr gut, sondern auch die neuen. Das hat auch der Produzent der Gruppe, Henning Gehrke, bemerkt, der mit Blick auf das neue Album meint, dass die Band sich keine bessere Reaktion des Publikums habe wünschen können. Besonders gut kommt auch der Part an, bei dem Sänger Andi Klassiker wie Lola von The Kinks, Alright now von Free, Born to be wild von Steppenwolf und Highway to Hell von AC/DC präsentiert.

Unter den Zuschauern befinden sich auch die beiden Ehepaare van Wickeren aus Nütterden. Die Herren fallen auf, weil sie in Fan-Pullovern erschienen sind. Bereitwillig erzählten sie, dass sie die Schürzenjäger bereits 1996 in Xanten erlebt haben und dass sie zu deren Abschiedskonzert in 2007 nach Finkenberg in Österreich gefahren sind. Nach diesem Abschied wurde es viele Jahre ruhig um die Schürzenjäger, bis sie sich 2016 neu formierten.

Ihre Musik überzeugt auch die Gäste, die zum ersten Mal ein Schürzenjäger-Konzert besuchen. So meint Taschi Roters aus Beek, die mit ihrer Freundin Caro eigentlich nur ihre Mutter begleitet hatte, sie sei absolut begeistert. Die drei jungen Xantener Freundinnen Dani Affeldt, Tina Albert und Anika Baur finden den Abend "einfach geil".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Schürzenjäger begeistern in Xanten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.