| 00.00 Uhr

Lokalsport
Dahlbeck hängt in Moers die Konkurrenz ab

Moers. Beim Auftakt der Enni-Laufserie war die Xantenerin über zehn Kilometer nicht zu schlagen. Marc-Andre Ocklenburg gehörte beim 40. Schlossparklauf ebenfalls zu den strahlenden Siegern. Von Robin Krüger und Rene Putjus

Marc-Andre Ocklenburg und Anna-Lina Dahlbeck haben sich beim Enni-Schlossparklauf über zehn Kilometer die Krone aufgesetzt. Insgesamt waren bei der 40. Auflage der Veranstaltung fast 2000 Teilnehmer am Start. "Es war eine tolle Veranstaltung", resümierte Mato Kambartel vom ausrichtenden Moerser TV.

Auf dem und rund um den zentralen Kunstrasenplatz auf der Anlage am Filder Benden war an nahezu alles gedacht worden. Hier stand das Podest für die Siegerehrungen, untermalt von Musik. Getränke und Obst lagen für die Läufer bereit. Die vielen Kinder hatten ebenfalls die freie Auswahl, um sich die Zeit zu vertreiben, ob auf der Hüpfburg oder im Rollfeld, wo mit Rollern, Tretcars und anderen Vehikeln gefahren werden konnte. Wie zur Belohnung durften sich die Veranstalter über fantastisches Wetter freuen. Die Sonne strahlte und die Temperaturen kletterten in Bereiche, wie seit vielen Wochen nicht mehr. Nicht nur deshalb fanden viele Teilnehmer den Weg an den Start. Nur knapp wurde die Marke von 2000 Teilnehmern verpasst, dennoch war es der zweithöchste Wert der Schlossparklauf-Historie.

Der Volkslauf machte seinem Namen mal wieder alle Ehre. 860 Aktive gingen über fünf Kilometer an den Start, 438 waren's über die doppelte Distanz. Bemerkenswert fand Kambartel vor allem die Teilnahme eines Teams: "Die Lungensportgruppe muss man besonders hervorheben - zumal das ja keine Leute sind, die Leistungssport machen." In der Firmenwertung gewann die Laufgruppe des Bethanien-Krankenhaus. Die teilnehmerstärkste Gruppe stellte Edeka.

Einer der vielen Läufer über die fünf Kilometer war der Moerser Bürgermeister Christoph Fleischhauer. Mit einer Zeit von 29:02 Minuten kam er auf dem geteilten 436. Platz ins Ziel, denn zeitgleich mit ihm erreichte seine Ehefrau Annegret das Ziel. Der Sieg ging jeweils an Leichtathleten des SV Sonsbeck. Armin-Gero Beus war in 16:43 Minuten der Schnellste. Als erste Frau kam rund drei Minuten später seine Vereinskollegin Judith Joosten ins Ziel.

Beim Hauptlauf über zehn Kilometer hängte Marc-Andre Ocklenburg wie schon im Vorjahr die Konkurrenz ab - und das deutlich. Er war über eine Minute schneller als der Zweitplatzierte Karsten Kruck (32:37). Christoph Verhalen vom TuS Xanten sicherte sich Rang drei. Die schnellste Frau auf dem Rundkurs kam ebenfalls aus der Domstadt. Anna-Lina Dahlbeck benötigte 37:23 Minuten. Die Xantenerin bestimmte das Rennen. Da konnte niemand mithalten. Die Zweite Sandra Klabunde vom Moerser TV lief eine gefühlte Ewigkeit nach ihr ein (43:18).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Dahlbeck hängt in Moers die Konkurrenz ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.