| 00.00 Uhr

Tischtennis
Martin Artz holt Bronze im Doppel

Tischtennis: Martin Artz holt Bronze im Doppel
Für den gastgebenden TuS Xanten ging auch der 13-jährige Jonas Cornelißen bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften an die Platten. FOTO: olaf Ostermann
Xanten. Tischtennis-Kreismeisterschaften: Der Lokalmatador vom ausrichtenden TuS Xanten scheidet im Einzel bereits in der Vorrunde aus. Die zehnjährige Bortherin Johanna Paul gewinnt dagegen den Titel bei den Schülerinnen C. Von Stefanie Kremers

In 32 Konkurrenzen haben am Wochenende rund 350 Tischtennisspieler die Kreismeisterschaften am Niederrhein beim TuS Xanten ausgespielt. Für den besonnenen Ausrichter gab es von allen Seiten mächtig Lob. Die Turnierleitung um Gudrun Rynders, Fabian Welbers, Wilfried Quosbarth, Gabi und Roland Raumann hatten an den drei Turniertagen hinter ihren drei Computern auch einiges zu tun, um alle Ergebnisse aufzulisten, die richtigen Spielpaarungen den Tischen zuzuweisen und allen Nachfragen gerecht zu werden. Die Mühe zahlte sich für die Aktiven aus. Sie mussten sich nur auf die Titeljagd und eine gute Platzierung konzentrieren. Denn nicht nur um den Kreismeister-Titel sondern auch um die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften im Oktober in Oberhausen (Erwachsene) und Jüchen-Gierath (Jugend) ging es.

Spannender hätte das Finale der Herren A nicht sein können. Nachdem Vorjahressieger Samuel Preuss schon mit 2:1 geführt hatte, schlug sein Vereinskollege Carsten Franken (TTV Rees-Groin) ihn noch im fünften Satz. Im Doppel sorgten Sebastian Hallen/Veit Grüttgen (Weseler TV) für die Überraschung. Sie warfen Franken/Christian Schepers im Halbfinale als Außenseiter aus dem Turnier. Sieger wurden dann aber Simon Jansen/Martin Blume (DJK Rhenania Kleve). Für Rolf Ehlert reichte es bei den Senioren I nicht zu Rang eins. Diesen hatte sich der Landesliga-Spieler des SV Millingen auf die Fahne geschrieben. Für ihn war jedoch im Halbfinale gegen Wolfgang Gerth (GW Wesel-Flüren) Schluss. Den dritten Platz teilte sich der SVM-Akteur mit Carsten Lindner (TuS 08 Rheinberg).

Der Xantener Martin Artz musste kämpfen, verpasste aber im Einzel eine vordere Platzierung. Im Doppel holte er sich immerhin den dritten Platz. FOTO: O. Ostermann

Kreisliga-Spieler Lindner wurde dafür im Doppel an der Seite von Marco Sawatzki (TTC Kapellen) Kreismeister. Dabei gewann das Duo doch überraschend gegen das Doppel Gerth/Oliver Schauer (SV Walbeck). Lindners Teamkollege Taner Acikel hatte ebenfalls allen Grund zur Freude. In der B-Konkurrenz der Herren wurde der Rheinberger Dritter. Ärgerlich dabei war das knappe 2:3-Ausscheiden, als er im Halbfinale Sawatzki gegenüberstand. Umso besser klappte es aber mit dem Bezirksklasse-Akteur an seiner Seite. Zusammen wurden Acikel/Sawatzki im Doppel Kreismeister. Lokalmatador Fabian Welbers (TuS Xanten) schied bei den Herren D knapp in der ersten K.o.-Runde aus. Zuvor war er in der Gruppenphase ungeschlagen geblieben. Bei den Herren C erwischte Martin Artz (TuS Xanten) im Einzel nicht seinen besten Tag. Der Landesliga-Akteur schied bereits in der Gruppenphase aus. Im Doppel wurde er hingegen Dritter.

Schwach besetzt war die Konkurrenz der Damen A. Die weibliche Königsklasse bot mit nur vier Starterinnen ein mageres Bild. Erwartungsgemäß setzte sich Lisa Michajlova durch. Die favorisierte Oberliga-Spielerin von Weiß-Rot-Weiß Kleve behielt im Finale gegen Agnes Sobiloo (DJK Kleve) die Oberhand. Im Doppel holten sich beide zusammen den Kreismeister-Titel vor Hannah Stemmler/Mona Borrmann (beide WRW Kleve). Am stärksten besetzt war mit 51 Meldungen die Jungen-Konkurrenz. Ganz vorne schnitten zwei Nachwuchstalente von Blau-Weiß Dingden ab. Jan Hörnemann besiegte im Finale Henri Schmidt. Besonders über ihren Sieg freute sich Johanna Paul vom TuS Borth. Bei den Schülerinnen C gewann die Zehnjährige, die seit eineinhalb Jahren an der Platte steht, das Endspiel und ließ so zehn weitere Mädchen hinter sich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Martin Artz holt Bronze im Doppel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.