| 00.00 Uhr

Lokalsport
Voller Tatendrang

Lokalsport: Voller Tatendrang
Hinter Jonas Kremer liegt eine beschwerdefreie Trainingswoche. Der Offensivakteur steht für das erste Rückrunden-Spiel bereit. FOTO: Ostermann (Archiv)
Sonsbeck. Fußball-Landesliga: Mit einer Woche Verzug startet der SV Sonsbeck in die Rückrunde. Morgen reist Schlusslicht Viktoria Goch an. Von Rene Putjus

Auf dem Platz des SV Sonsbeck war in dieser Trainingswoche ein entspannter Thomas Dörrer anzutreffen. Der Coach der Landesliga-Fußballer sah eine Mannschaft, die voller Tatendrang dem ersten Pflichtspiel des Jahres entgegenfiebert. "Die Jungs sind heiß und gespannt wie ein Flitzbogen. Nach sieben Wochen Vorbereitung ist es Zeit, dass die Saison weitergeht", sagte der Trainer zwei Tage vor der Heimpartie gegen Schlusslicht Viktoria Goch (Anstoß 15 Uhr). Im Vergleich zum Vorsonntag stehen ihm wieder mehr Feldspieler zur Verfügung.

In Amern hätte der SVS mit einer Rumpfelf auflaufen müssen. "Daher bin ich sehr froh, dass die Partie ausgefallen ist", meinte Dörrer, der zudem hocherfreut darüber ist, welchen Einsatzwillen sein Team auf den Platz mitbringt. Sogar Max Fuchs war am Donnerstag dabei. Der Stürmer, dem am vorletzten Freitag erst die Nase gerichtet worden war, nahm wieder am Mannschaftstraining teil - ohne Spezialmaske. Überhaupt war in dieser Trainingswoche mehr los auf dem Kunstrasen. Die Offensivakteure Jonas Gerritzen, Felix Terlinden und Jonas Kremer sind beschwerdefrei. Auch Timo Kürten meldete sich einsatzbereit. Stephan Schneider ist ebenfalls am Sonntag dabei. Dafür hat sich Dennis Schmitz in den Urlaub verabschiedet. Und Marvin Braun meldete sich für die erste Rückrunden-Partie mit Rückenproblemen ab.

Niklas Maas gehört nur zum Aufgebot, sofern noch jemand unerwartet ausfallen sollte. Ansonsten wird er wie Jan Pimingstorfer die Sonsbecker A-Liga-Mannschaft unterstützen. Michael Burda ist wie in der ersten Halbserie nicht aus der Startelf wegzudenken. Der Schlussmann hat weiter seinen Stammplatz sicher. Fest steht, dass er den SVS nach dieser Saison verlassen wird. Mit seinen beständigen Leistungen hat Burda unter anderem den Oberligisten TV Jahn Hiesfeld auf sich aufmerksam gemacht. Gegen Goch wird auch Terlinden, der beste Sonsbecker Torschütze, in der Anfangsformation stehen. Jan-Paul Hahn ist in der Abwehr gesetzt. Sebastian Leurs darf sich ebenfalls auf einen Einsatz von Beginn an einstellen. Mehr wollte Dörrer nicht verraten. Denn: "Ich lasse mich von der Tabelle nicht blenden. Wir werden die Gocher nicht auf die leichte Schulter nehmen. Ein anderer Trainer und neue Spieler sind gekommen. Ich kann diese Mannschaft daher nur schwer einschätzen."

Die Hausherren sind trotzdem Favorit. "Und diese Rolle nehmen wird auch an." Die Rot-Weißen wollen von Anfang an zeigen, dass für sie nur ein "Dreier" zählt. Nur muss der Coach dafür sorgen, dass seine Spieler nicht den Bogen überspannen und übermotiviert sind. Ansonsten könnte der Schuss nach hinten losgehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Voller Tatendrang


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.