| 00.00 Uhr

Lokalsport
Xantens Neuanfang in der Bezirksklasse

Lokalsport: Xantens Neuanfang in der Bezirksklasse
Ludger Fischer wird an Position Zwei mit den Tischtennis-Herren des TuS Xanten in die Bezirksklassen-Saison gehen. FOTO: Markus van Offern
Rheinberg/Xanten. Tischtennis: Die Teams kehren an die Platten zurück. Für den SV Millingen ist der direkte Wiederaufstieg kein Thema. Von Stefanie Kremers und Rene Putjus

Mindestens einen Zähler möchten die abgestiegenen "Buben" im ersten Heimspiel der neuen Saison in heimischer Halle behalten.

Bezirksliga: Morgen geht's für den SV Millingen eine Etage tiefer wieder um Punkte. Den direkten Wiederaufstieg peilen die "Buben" nicht an. Für einen Platz im Mittelfeld soll es aber reichen. "Die Saison wird schwer für uns. Unsere Gruppe ist sehr ausgeglichen", sagte Topspieler Thomas Christians. Die Millinger werden künftig mit dem Plastikball spielen, feilen aber noch an der Umstellung. Nicht alle Akteure haben sich schon mit dem neuen Spielgerät angefreundet. Kapitän Oliver Müller muss urlaubsbedingt gegen SuS Isselburg passen. Dafür rückt Mario van Bebber aus der "Zweiten" auf.

Bezirksklasse: Der TuS Borth rechnet sich in dieser Spielzeit nur wenige Chancen aus, erneut einen der vorderen Ränge zu erreichen. Torsten Esser wird vorerst pausieren. "Das ist spielerisch ein herber Verlust. Mehr als das gesicherte Mittelfeld wird für die Mannschaft nicht möglich sein", ist sich Topmann Peter Potjans sicher. In den ersten Partien wird Tim Lüttgen nicht mit dabei sein. Klaus Bieske steht dafür parat. Der TTC Kapellen, der sich personell verstärkt hat, wird morgen der erste Prüfstein für das Sextett sein.

Zwei Mannschaften schicken die "Buben" in dieser Liga an die Platten. Der SV Millingen II stellt eine junge Truppe und möchte im oberen Tabellendrittel angreifen. "Wir hoffen, nicht zu oft Ersatz stellen zu müssen", sagte Teamsprecher Mario Spettmann. Christian Wolf und Henning Blankenstein kamen vom TTC Schaephuysen dazu. Mario van Bebber schlägt nominell als Spitzenmann auf. Nachwuchstalent Lars Wesling kommt in der "Mitte" zum Einsatz. Zum Auftakt reisen die "Buben" zum TTV Rees-Groin III.

Während WRW Kleve III mit Spielern wie Ismet Erkis, Andreas Gorczynski und Martin Kepser der absolute Favorit in einer sonst eher ausgeglichenen Gruppe ist, wird's der SV Millingen III in seiner Premieren-Saison schwer haben. Einziges Ziel ist der Klassenerhalt. Der Neuling empfängt den TuS Xanten, der nach dem sportlichen Absturz in der Bezirksklasse neu beginnt. Die Domstädter haben mit Rückkehrer Michael Zeltsch und Zugang Daniel Dudziak (TuS Borth) ein spielstarkes Team aufgestellt. Ludger Fischer schlägt auf Position Zwei auf. Hinter Dudziak reihen sich Wilfried Quosbarth, Georg Hafermann und Martin Artz ein. "Das Derby ist für uns direkt ein Test, um zu sehen, ob wir in dieser Liga mithalten können", sagte SVM-Kapitän Tim Jäntsch.

Aufsteiger TuS 08 Rheinberg hat's in die Gruppe 2 verschlagen. Der Neuling hat keinen Grund, tief zu stapeln. Dafür ist das Sextett mit Thomas Büssen und Frank Waschipki im oberen Paarkreuz zu stark besetzt. "Es gibt fünf Mannschaften, die um den Aufstieg mitspielen können - wir gehören dazu. Allerdings muss man abwarten, wie oft uns Thomas zur Verfügung stehen wird. Wir wollen jedenfalls so lange wie möglich oben mitspielen", meinte Carsten Lindner, die Nummer Drei. Morgen geht's in Bestbesetzung zum TSV Bruckhausen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Xantens Neuanfang in der Bezirksklasse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.