| 19.27 Uhr

Spanien
Fast 700 Menschen stecken sich durch Wasser mit Magen-Darm-Grippe an

So schützen Sie sich vor dem Norovirus
So schützen Sie sich vor dem Norovirus FOTO: dpa, Gudrun Holland, RKI
Madrid . Fast 700 Menschen sind in der spanischen Region Katalonien nach dem Genuss von abgefülltem Wasser an einer Magen-Darm-Grippe erkrankt.

678 Menschen hätten sich bisher wegen Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfall und Fieber behandeln lassen, teilten die Gesundheitsbehörden der Region im Nordosten des Landes am Samstag über Twitter mit. Zugleich wurden Wasserflaschen einer nicht genannten Firma aus dem Handel gezogen. Die Ursache für den Grippeausbruch war noch unklar.

Wissenschaftler versuchten, den Erreger anhand von Wasserproben festzustellen. Grupo Eden Springs, ein Anbieter von Tafelwasser, teilte seinerseits mit, er habe Paletten von Wasser der Quelle Font d'Arinsal nahe Barcelona aus dem Handel nehmen lassen. Weitere Details dazu wurden nicht genannt.

(felt/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Spanien: Fast 700 Menschen stecken sich durch Wasser mit Magen-Darm-Grippe an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.