| 07.45 Uhr

Düsseldorf
Dank Star Wars zum Youtube-Idol

Düsseldorf. Für ihren Fanfilm wurden zwei Aachener mit dem Webvideopreis geehrt. Von Laura Ihme

Als Shawn Bu und Vi-Dan Tran im März dieses Jahres auf den Upload-Knopf für ihren "Star Wars"-Film "Darth Maul: Apprentice" geklickt haben und ihn auf der Internetplattform Youtube ins Netz stellten, hatten sie noch keine Ahnung, was für ein Erfolg der 17 Minuten lange Streifen werden würde: Mehr als neun Millionen Zuschauer sahen den Film bislang, darunter Branchenvertreter aus Hollywood, das Video ging viral um die Welt. Seit Samstag gehört das Produktionsteam nun auch offiziell zur Königsklasse der Youtuber. Beim Webvideopreis in Düsseldorf wurde "Darth Maul: Apprentice" als bestes Video des Jahres ausgezeichnet.

"Wir haben nicht damit gerechnet, tatsächlich zu gewinnen - wir sind ja eigentlich gar keine richtigen Youtuber, sondern haben einfach unser Projekt dort hochgeladen", sagt Shawn Bu. In der Tat: Während die meisten Youtube-Stars, die beim Webvideopreis ausgezeichnet wurden, regelmäßig auf der Plattform neue Videos veröffentlichen, von ihrem Alltag berichten oder sogar regelmäßige Shows ausstrahlen, war die Plattform im Fall von Shawn Bu mehr das Mittel zum Zweck: Zwei Jahre lang haben der Aachener und sein Team an dem Film, der kaum von den richtigen "Star Wars"-Streifen zu unterscheiden ist, an seiner Umsetzung gearbeitet, als Projekt für die Bachelorarbeit. Dann wurde der Film zum Hit im Netz.

Folgerichtig wurde das Team nun mit dem Webvideopreis, der so etwas wie der Oscar für Internetvideos ist, ausgezeichnet. Dieser wurde inzwischen zum sechsten Mal in Düsseldorf in zwölf Kategorien verliehen. Zu den wichtigsten von ihnen zählen die der "Person of the Year" für Männer und Frauen. In letzterer Kategorie wurde die 20-jährige Youtuberin Melina Sophie geehrt, in der Kategorie für die Männer erhielt Julian Bam den Preis - und setzte sich damit gegen den wohl härtesten Konkurrenten, den man sich bei so einer Auszeichnung derzeit vorstellen kann, durch: Jan Böhmermann. Er war gleich zweimal nominiert, als Persönlichkeit des Jahres und für sein Musikvideo "Ich hab Polizei". Doch auch in dieser Kategorie musste sich Böhmermann, der zu der Verleihung nicht erschienen war, geschlagen geben: Statt seiner wurden die Künstler von Mhokomo ausgezeichnet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Dank Star Wars zum Youtube-Idol


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.