| 10.58 Uhr

Düsseldorf
Analog-Fernsehen wird Mitte 2017 abgeschaltet

Düsseldorf. Das analoge Fernsehen verschwindet Mitte kommenden Jahres in mehreren Bundesländern aus dem Kabelnetz. Das hat der führende deutsche Kabelnetzbetreiber Unitymedia am Montag gemeinsam mit mehreren Landesmedienanstalten in Düsseldorf angekündigt. Allein in Nordrhein-Westfalen sind davon nach Angaben der Landesmedienanstalt NRW rund 400.000 Haushalte betroffen, die derzeit noch analog empfangen. Sie müssen sich entweder neue Fernseher oder einen Digitalreceiver zulegen. Die Abschaltung am 30. Juni 2017 gilt insgesamt für 12,8 Millionen Haushalte mit Kabelanschluss in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Analog-Fernsehen wird Mitte 2017 abgeschaltet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.