| 19.56 Uhr

Klare Mehrheit
US-Senat verabschiedet Sanktionen gegen Iran und Russland

USA: Senat beschließt weitreichende Sanktionen gegen Iran und Russland
Das Kapitol in Washington (Archivbild). FOTO: GETTY IMAGES NORTH AMERICA, AFP
Washington. Die Republikaner und Demokraten im US-Senat haben sich auf umfassende Sanktionen gegen den Iran und Russland geeinigt. Die Maßnahmen wurden am Donnerstag mit einer klaren Mehrheit von 98 zu zwei Stimmen gebilligt.

Russland wird damit für seine vermutete Einmischung in die US-Wahl bestraft. Die Sanktionen betreffen Schlüsselsektoren der russischen Wirtschaft, darunter der Bergbau, die Metallindustrie sowie Schifffahrt und Eisenbahnverkehr. Personen, die im Auftrag der russischen Regierung Hackerangriffe verübt haben sollen, werden ebenfalls ins Visier genommen.

Die Sanktionen richten sich auch gegen Personen, die am Raketenprogramm des Iran beteiligt sind oder diejenigen, die mit ihnen Geschäfte machen. Die Maßnahme setzt Terrorismussanktionen gegen die paramilitärische Revolutionsgarde ein und erfordert die Vollstreckung eines Waffenembargos. Nach Angaben der Senatoren behindert der Schritt nicht die Durchsetzung des Atomabkommens mit dem Iran.

(ap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

USA: Senat beschließt weitreichende Sanktionen gegen Iran und Russland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.