| 15.15 Uhr

Windsurfen
Fernandez beerbt Köster als Weltmeister

Kahului. Der Spanier Victor Fernandez hat Philip Köster als Windsurf-Weltmeister beerbt. Dem 32-Jährigen reichte in der Disziplin Wave beim abschließenden Event vor Maui der Einzug ins Viertelfinale, um zum zweiten Mal den Titel zu gewinnen und seinen Landsmann Alex Mussolini sowie den Brasilianer Marcilio Browne auf die Plätze zu verweisen. Der auf Teneriffa lebende Daniel Bruch und Leon Jamaer (Kiel) wurden als beste Deutsche Siebter und Zehnter, Klaas Voget (Hamburg) belegte Rang elf. Der dreimalige Weltmeister Köster (2011, 2012, 2015) hatte bei einem Trainingssturz im September einen Kreuzbandriss erlitten und schloss die Saison als 26. ab. "Das Knie entwickelt sich gut. Ich kann es kaum erwarten, 2017 wieder auf dem Wasser zu sein", schrieb Köster nach einer Untersuchung in Hamburg.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Windsurfen: Fernandez beerbt Köster als Weltmeister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.